Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Noch unveröffentlichte Generation 3 Pokémon

Noch unveröffentlichte Generation 3 Pokémon
Noch unveröffentlichte Generation 3 Pokémon

Insgesamt 135 Pokémon gibt es in der dritten Generation, die ursprünglich in den Pokémon Spielen Rubin und Saphir entdeckt wurden. Bisher sind in Pokémon GO jedoch nur 76 dieser Pokémon verfügbar.

Die bisherigen Wellen

Die erste Welle der Hoenn-Pokémon erhielten wir beim Halloween-Event 2017, welches uns 5 neue Geister bescherte und sogar alle auch als schillernde Variante.

Die nächsten 50 Pokémon gab es dann zum offiziellen Start der dritten Generation Anfang Dezember, darunter 4 regionale Pokémon.

Die dritte Welle der dritten Generation gab es dann zum Weihnachtsevent mit diversen Eis- und Wasserpokémon, sowie ein weiteres regionales Pokémon.

Die legendären Pokémon

In dieser Generation gibt es gleich 10 legendäre Pokémon, beziehungsweise 9 legendäre Pokémon und ein mystisches Pokémon, von denen bislang lediglich Groudon veröffentlicht wurde.

Somit bleiben rein rechnerisch noch exakt 50 neue Pokémon, die Niantic noch in einer oder mehreren Wellen veröffentlichen kann.

Unsere Einschätzung

Wir haben uns die verbleibenden 50 Pokémon angeschaut und deren Typen verglichen. Dabei stechen 20 Pokémon hervor, die entweder Typ Flug sind, sich in ein Pokémon mit Typ Flug entwickeln oder fliegend dargestellt werden. So könnte Niantic also eine Welle von erneut 20 Pokémon veröffentlichen, die alle unter dem Motto Flug stehen.

Die restlichen Pokémon sind hauptsächlich vom Typ Gestein, Boden oder Stahl in Kombinationen mit anderen Typen.

Lediglich 9 Pokémon fallen aus diesem Raster heraus. Perlu und seine 2 Entwicklungen sind vom Typ Wasser. Kecleon, Formeo, Pandir sowie Flurmel und dessen 2 Entwicklungen sind vom Typ Normal.

Potenzielle regionale Pokémon


Volbeat und Illumise sind zwei bienenähnliche Pokémon vom Typ Käfer, die ähnlich wie Plusle und Minun ein Duo bilden. Es wäre also denkbar, dass diese beiden ebenfalls weltweit getrennt werden, da diese keine große Auswirkungen auf das Kampfsystem haben.


Lunastein und Sonnfel bilden ebenfalls ein Duo, welches möglicherweise getrennt werden könnte.


Tropius könnte ein regionales Pokémon der Tropen werden. Der Zusammenhang ist dort fastschon zu offensichtlich.


Pandir könnte eventuell ein exklusives Pokémon für den asiatischen Raum werden.


Qurtel stellt einen Vulkan dar und könnte somit ein exlusives Pokémon für Gegenden mit hoher vulkanischer Aktivität werden, wie zum Beispiel Hawaii.

Pokémon, die eventuell nicht veröffentlicht werden


Kecleon beherrscht die Fähigkeit Farbwechsel, was ihm ermöglicht den Typ der Attacke anzunehmen, von der er zuletzt getroffen wurde. Greift man Kecleon also mit Wuchtschlag an wird es zum Typ Kampf usw. Da Fähigkeiten in Pokémon GO bisher nicht berücksichtigt werden, wäre es möglich, dass Kecleon erst nach der Überarbeitung des Kampfsystems kommt.


Ninjatom ist ebenfalls auf seine Fähigkeit angewiesen, da es auf jedem Level stets 1KP hat. Es kann nur von sehr effektiven Attacken getroffen werden, alle anderen Attacken schaden ihm nicht. Ohne Fähigkeit wäre Ninjatom nutzlos.

... die Zukunft

Wir wissen letztendlich nicht was Niantic für die Zukunft geplant hat oder wie oft sie den Rest der dritten Generation noch zerstückeln wollen. Wir gehen dennoch von maximal 3 zusätzlichen Wellen aus. Wir hoffen jedoch sehr, dass Niantic mit der Veröffentlichung weiterer Pokémon nicht zu sehr Zeit lässt und keine weiteren Schritte einlädt um die Lebensdauer der dritten Generation künstlich zu verlängern.

Hat dir der Artikel gefallen? Hier kannst du
Hey und willkommen auf Pokefans Online :-)