Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Vertauschte Raid-Bosse

Vertauschte Raid-Bosse
Vertauschte Raid-Bosse

Am Montag endete um 22 Uhr das Kampf-Showdown-Event, Makuhitas, Meditie und Menki haben sich größtenteils zurückgezogen, und in Arenen gibt es wieder nur einfache Erfahrungspunkte.Wie zu erwarten gewesen ist, wurden dabei auch die Raid-Bosse erneut rotiert. Die Kampf-Raidbosse wie Nockchan und Rasaff sind wieder verschwunden.

Allerdings hat sich anscheinend wieder mal der Fehlerteufel bei Niantic eingeschlichen: Anstatt den Stand von vor dem Event wiederherzustellen, oder eine neue Auswahl auf Raidlevel 1-4 festzulegen, wurden die Raidbosse zunächst auf den Stand vom März 2018 zurückgesetzt. Das heißt insbesondere, dass die eigentlich beabsichtigten legendären Raidbosse, Latias und Latios, gar nicht mehr aufzufinden waren, und stattdessen jeder Level 5 Raid wieder ein Lugia war. Lugias shiny Variante konnte auch wieder gefangen werden. Auch auf den niedrigeren Level waren die alten Raidbosse wie Blitza und Elektek aktiv.

Eine Ankündigung von Niantic gab es zu diesem Wechsel nicht - Offensichtlich handelte es sich hierbei um einen Fehler.

Bis Niantic den Fehler bemerkte und korrigierte, vergingen allerdings einige Stunden - Dadurch hatten die Amerikaner und Spieler in weiteren Zeitzonen mit aktiven Raids die erneute Chance, auf die Jagd nach einem shiny Lugia zu gehen. Für Spieler in Deutschland macht sich der kurzzeitige Fehler nicht bemerkbar: Der Fehler trat auf, als die Montags-Raids bereits vorbei waren und wurde korrigiert, bevor die ersten Eier am Dienstag Morgen schlüpften.

Die neue Auswahl der Raidbosse stimmt nun mit dem Stand von Anfang April überein, als Latias und Latios erstmalig eingeführt wurden. Wie in diesem Artikel bereits erklärt, gibt es auch auf den Leveln 1-4 regionale Raidbosse:  Zwirrlicht (Level 1), Pinsir (Level 3) und Walreisa (Level 4) gibt es nun erstmals in Deutschland als Raidboss zu bekämpfen.