Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Dies sind die beliebtesten Raidbosse in Pokémon GO

Dies sind die beliebtesten Raidbosse in Pokémon GO
Dies sind die beliebtesten Raidbosse in Pokémon GO

Viele Spieler sind seit der Änderung der Raidbosse unzufrieden mit den neuen Pokémon, die nun auf den Arenen thronen. Auf Reddit hat man daher eine große Umfrage ins Leben gerufen, bei der mehrere 100 Teilnehmer ihre Stimme abgegeben haben.

Die hier gezeigten Grafiken beziehen sich auf die ersten 500 Teilnehmer der Umfrage.

Bei den Level 1 Raids wird deutlich, dass Karpador durchaus sehr beliebt war und die Neubesetzung Safcon keinerlei Begeisterung findet. Evoli wäre ein schöner Ersatz für Karpador gewesen, da besonders für ländliche Spieler, die nicht unbedingt eine Raidgruppe zusammenkriegen und die auf Level 1 und 2 Raids angewiesen sind, Evoli ein guter Weg gewesen wäre um an die Evoli-Entwicklungen mit gutem IV zu kommen. Ebenso erklärt sich, dass Bisaknosp, Schillock und Glutexo beliebt sind, da diese den Spielern, die bisher nicht in der Lage waren Glurak und Co. zu besiegen, nun die Möglichkeit gibt zumindest die Vorentwicklung zu sichern.

Der beste Vorschlag für einen Level 1 Raidboss dürfte jedoch eindeutig Icognito sein, da dieses Pokémon viel zu selten ist und abgesehen von Events und denen die Reisen können, nur den Spoofern und Mapnutzern vorbehalten bleibt. Viele Spieler werden vermutlich nie ein Icognito auf natürlichem Wege finden und schon gar nicht die Medaille der 26 verschiedenen Icognito erhalten. Ein Raidboss, der sehr selten auftaucht wäre hier die Lösung. Am Ende des Raids winkt dann ein zufälliger Buchstabe.

Bei den Level 2 Raids zeigt sich erneut, dass die alten Raidbosse nicht so unbeliebt waren wie gedacht. Kokowei, der bislang stärkste Angreifer vom Typ Pflanze, wird von den meisten Spielern vermisst. Schön ist jedoch zu sehen, dass sich Magneton gewisser Beliebtheit erfreut. Ebenso geht hier hervor, dass sich viele Spieler Porygon und Sichlor als Level 2 und nicht als Level 3 Raid gewünscht hätten. Was die Einführung von regionalen Pokémon als Raidboss angeht, ist sich die Community hier uneinig. Manche wären dafür sie innerhalb der jeweiligen Region als Boss zu haben, manche dafür sie außerhalb ihrer Region einzuführen.

Bei den Level 3 Raids sind sich erstmalig Niantic und die Community einig. Denn die alten, beliebten Raidbosse sind nach wie vor im Spiel und auch Sichlor und Amoroso erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Idee Psiana und Nachtara als Ersatz für die bisherigen Evoli-Entwicklungen einzuführen liegt hier sehr nahe. Auch Dragonir als Raidboss wäre zumindest für diejenigen, die Probleme haben viele Drachen zu fangen eine schöne Option gewesen.

Auch hier, bei den Raids der Stufe 4 sind sich Spieler und Niantic fast einig. Die beliebtesten Raidbosse sind immer noch im Spiel und auch Geowaz wird gerne gesehen. Der von Anfang an in der Testphase der Raids gezeigte Dragoran, blieb jedoch erneut aus und viele Fans wünschen sich diesen sehr. Es ist aus unser Sicht auch recht unverständlich, warum man ein solch seltenes Pokémon wie Despotar in Raids nahezu verschleudert, aber das Pendant Dragoran dann nicht gleichermaßen behandelt. Ebenso verständlich ist, dass viele Spieler Rizeros nachtrauern. Rizeros ist derzeit der beste Angreifer gegen Raikou und wird mit Rihornior in Generation 4 ein sehr starker Angreifer.

Wir dürfen gespannt sein, ob sich im Dezember nochmals etwas an den Raids ändert, oder wann die nächste Raidänderung stattfindet und welche neuen Raidbosse wir dann sehen werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Hier kannst du
Hey und willkommen auf Pokefans Online :-)