Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Warum Elyland eine bessere Firma als Niantic ist

Warum Elyland eine bessere Firma als Niantic ist
Warum Elyland eine bessere Firma als Niantic ist

Vorwarnung: In diesem Artikel geht es nicht darum welches Spiel besser ist oder die Diskussion ob ein Spiel das andere kopiert hat. Dies ist lediglich eine Gegenüberstellung der jeweiligen Firma hinter den Spielen.

Einige Spieler haben bereits die fünfte Einladung für Mewtu, hingegen Spieler mit über 300 legendären Raids haben noch keine einzige Einladung. Transparenz besteht keine, denn keiner weiß so recht was genau man für eine Einladung tun muss oder wo genau die nächste Einladung kommt. Was macht Niantic? Verschickt weiter fleißig Einladungen an immer die selben Leute.

Die Raideier werden wieder eingeführt und Spieler beschweren sich, dass die Raidzeit zu kurz ist um besonders in ländlichen Gebieten oder in Vorstädten eine Raidgruppe zu organisieren. Was macht Niantic statt die Raidzeit zu verlängern? Verkürzt die Zeit erneut auf 45 Minuten.

Spieler melden Spoofer und andere Cheater bei Niantic und was passiert? Nichts.

Man wendet sich an den Kundendienst von Niantic, weil man z.B. wegen eines vom Spiel verursachten Fehlers einen Raidpass verschwendet hat. Was bekommt man als Entschädigung? Nichts, oder nur eine vorgefertigte Email, wenn man überhaupt eine Antwort bekommt, wohingegen andere Spieler in Einzelfällen gleich 5 Pässe erstattet kriegen.

Dies sind nur wenige Beispiele bei denen Niantic nicht auf Ihre Fans hört und scheinbar die zahlende Kundschaft komplett ignoriert.

Bei Elyland, der Firma hinter Draconius GO, sieht das anders aus.

Nach bereits 2 Tagen erhalten wir eine Freundliche Rückmeldung auf unsere Email und erhalten detaillierte Auskünfte, spezifisch auf unsere Fragen zur Firma und zum Spiel.

Man bot uns außerdem gleich an, dass man uns auf die Liste der Presse setzt, die noch vor der Veröffentlichung von Updates im Spiel über diese informiert werden. Eine Zusammenarbeit, von der mein bei Niantic nur träumen kann.

Elyland hört genau hin, wenn es um die Sorgen der Spieler geht und nimmt Rücksicht auf deren Wünsche, Kritik und Äußerungen. Das Spiel Draconius GO ist unter anderem durch die Unzufriedenheit der Pokémon GO Community entstanden und gerade da, wo Niantic versagt, punktet Elyland.

Die Pokémon GO Community beschwert sich zunehmend über fehlende Pokémon und fehlende Pokéstops in ländlichen Gebieten, was viele Spieler dazu bewegt ihr GPS zu manipulieren. Hingegen die Spieler aus der Stadt beschweren sich über eben jene Spoofer, die nicht ehrlich draußen spielen. Dieses Problem hat Elyland elegant umgangen, da die "Pokéstops" in Draconius GO nicht an reellen Objekten verankert sind, sondern ohne Bezug zur Realität plaziert wurden und sich auch nicht nach der Aktivität des Mobilfunknetzes richten.

Viele werfen Elyland vor Pokémon GO schlichtweg kopiert und abgekupfert zu haben. Doch Niantic kann insbesondere im Bereich Transparenz und Umgang mit Kunden (also den Spielern) noch Einiges lernen.

Egal welches Spiel man spielt oder hinter welcher Firma man steht. Wir sind der festen Überzeugung, dass diese Konkurenz und der zusätzliche Druck, den Elyland auf Niantic ausübt, sowohl Pokémon GO als auch Draconius GO profitieren lässt und beide Firmen dazu zwingt ihre Spiele und ihr Verhalten zu verbessern.

Hat dir der Artikel gefallen? Hier kannst du
Hey und willkommen auf Pokefans Online :-)