Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Keine Pokéstops mehr im CentrO Oberhausen

Keine Pokéstops mehr im CentrO Oberhausen
Keine Pokéstops mehr im CentrO Oberhausen

Gestern Abend verschwanden nahezu alle Pokéstops im CentrO Oberhausen, welches für viele Spieler im Ruhrgebiet eine riesige Spielwiese dargestellt hat. Das CentrO selbst hat sich dazu geäußert.

Vorfälle mit Spielern führten zum Aus!

In der offiziellen Stellungnahme des Managers Marcus Remark heißt es zur Löschung der Pokéstops:

⚠️Hallo Pokémon Fans!⚠️

Wie Ihr nun bereits erfahren habt, wurden die allermeisten Stops und Arenen im Centro gestern Abend entfernt. Wir entschuldigen uns, dass wir Euch nicht vorher informieren konnten.

Wir mussten an den Community Days im Oktober und November die Erfahrung machen, das Community Days an Samstagen in der Winterzeit im Centro nicht funktionieren. Das Centro gibt ein Kundenversprechen: einen angenehmen Freizeitaufenthalt, um im Centro einzukaufen, zu essen und zu trinken. Dieses Versprechen konnten und können wir an Samstagen mit Community Days nicht mehr erfüllen. Zu viele Pokémon Spieler treffen auf Nicht-Pokémon Spieler. Es gab Zwischenfälle in der Oase unter Spielern und Gästen sowie mit unserem Personal. Nach jedem Community Day bekamen wir eine Flut von Mails und Beschwerden, sowohl von Spielern als auch Nichtspielern, und das zu einer Zeit, in der das Centro sich nicht dem Besucheraufkommen der anstehenden Weihnachtszeit gestellt hat. In einigen dieser Beschwerden von Pokemonspielern wurde gefordert, dass wenn wir das alles nicht hinbekommen, sollen wir doch alles löschen. Das haben wir nun veranlasst.

Einige der Spieler, die ich über diese Entscheidung schon persönlich in der Oase informiert habe, konnten die Entscheidung nachvollziehen, obwohl gerade sie am meisten darunter leiden. Insbesondere für diese Gäste tut es mir leid.

Ein Ausdünnen der Stops und Verlagerung nach draußen auf den Weihnachtsmarkt hätte das Problem nur verlagert. Das war für uns keine Option.
Unser Vorschlag, die Community Days nur auf Sonntage zu legen, wurde leider abgelehnt.

Die Enttäuschung von euch Spielern ist verständlich. Aber wie gesagt, das Centro ist ein Shopping Center und für die Gäste wie aber auch unsere Shops verantwortlich.

Aus meiner Sicht war es daher der einzig logische Schritt nach den Erfahrungen im Oktober und November. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der lokalen Pokemon Go Community für die allzeit gute Zusammenarbeit, gerade zum Safari Event und eurer Wunschbaumspende im vergangenen Jahr. Es war uns eine Freude mit euch zu jagen.

Wir nehmen nun Abstand von weiteren persönlichen Statements per PM oder Kommentar, da in diesem Post alle offenen Fragen behandelt sein sollten.

Euer Centermanager Marcus Remark

Unser Appell an die Community

Unsere Gesellschaft besteht aus verschiedensten Personentypen - aus Sicht der Pokémon GO Community in erster Linie Spieler und Nicht-Spieler. Jeder sollte auch Verständnis dafür aufbringen, dass es Menschen gibt, die keinen Zugang zu Pokémon GO haben, oder nicht verstehen, was da gerade passiert.

Streitigkeiten oder gar Gewalt ist hier keine Lösung und führt lediglich zu einer Verschlimmerung der Lage! Dies gilt im Übrigen nicht nur für Pokémon GO.

Seid euch dessen bewusst, dass es auch andere Sichtweisen gibt und nehmt Rücksicht auf diese Menschen. Geht nicht stets auf Konfrontation, sondern versucht Menschen aufzuklären, die euch eventuell Fragen an den Kopf werfen, oder nicht verstehen was passiert!

Geht stets respektvoll mit anderen Menschen um, auch wenn diese unter Umständen gerade nicht freundlich zu euch sind, denn eins sollte an diesem Beispiel jedem klar werden:

Wenn einige Wenige zu stark negativ auffallen, dann leiden Alle darunter.

Achtet also bei eurer nächsten Auseinandersetzung mit Spielern oder Nicht-Spielern darauf, wie ihr euch ihnen gegenüber verhaltet und versucht euch auch in deren Lage zu versetzen. Versucht offen und respektvoll miteinander umzugehen!

Fazit

Auch wenn diese Nachricht viele Spieler nicht unmittelbar betrifft, weil sie nicht in der Nähe des CentrOs wohnen, so sollte man sich dennoch darüber im Klaren sein, dass jedes Handeln irgendwann auch Konsequenzen hat.