Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Die stärksten Angreifer inkl. Sinnoh-Pokémon

Die stärksten Angreifer inkl. Sinnoh-Pokémon
Die stärksten Angreifer inkl. Sinnoh-Pokémon

Die vierte Generation ist zwar noch nicht ganz veröffentlicht, aber ihre Statuswerte können bereits berechnet werden. Ebenso war man bereits in der Lage die Attacken der Pokémon auszulesen. Somit können wir endlich sagen welche Pokémon nun die stärksten sind!

Wir bedienen uns dazu der neuen Formel für defensive Statuswerte, die zu der WP-Änderung führt. Alle Statuswerte und Berechnungen basieren also auf den neuen Werten, die für Generation 1-3 noch nicht aktiv sind, aber bereits berechnet werden können! Außerdem bedienen wir uns hierzu der Übersicht von Gamepress, die sämtliche Attacken jedes Pokémon (inklusive legacy Movesets) in der Übersicht hat!

Alle berechneten Werte können sich durch eventuelle Rundungsfehler minimal von den tatsächlichen Werten im Spiel unterscheiden.

Typ Normal

Der beste Angreifer vom Typ Normal ist Porygon-Z, die Entwicklung von Porygon2, die mit einer späteren Welle der Sinnoh-Pokémon erscheinen wird. Allerdings gibt es hier eine sehr, sehr spezifische Einschränkung!

Porygon-Z Angriff 264
Verteidigung 151
KP 198
Maximale WP 3277

Das beste Moveset für Porygon-Z ist Kraftreserve (normal) und Hyperstrahl, womit Porygon-Z eine neutralen DPS-Wert (Schaden pro Sekunde) von 15,096 erreicht. Das Problem dabei ist, dass Kraftreserve nicht immer vom Typ Normal ist, sondern einmalig ausgewürfelt wird. Wer also ein Porygon-Z mit Kraftreserve Typ Drache hat, der wird immer Typ Drache haben, egal wie viele TMs man verbraucht.

Der nächstbeste Angreifer mit einem garantierten Normal-Moveset ist Ambidiffel, die Entwicklung von Griffel.

Ambidiffel Angriff 205
Verteidigung 143
KP 181
Maximale WP 2418

Obwohl Ambidiffel an zweiter Stelle der Angreifer steht, ist es mit 12,946 DPS deutlich hinter Porygon-Z und auch die defensiven Werte sind deutlich schlechter.

Das allgemeine Problem an Normal-Attacken ist, dass diese nie sehr effektiv sein können, also nie so viel Schaden machen, wie eine Attacke, die Schwächen des Gegners ausnutzt.

Typ Wasser

Der beste Angreifer vom Typ Wasser bleibt bislang unverändert Kyogre. Auch mit neuen Community Day Attacken können andere Pokémon Kyogre nicht das Wasser reichen.

Kyogre Angriff 270
Verteidigung 228
KP 205
Maximale WP 4115

Ganz im Gegenteil - Sollte Kyogre ein spezielles Event wie den Artkos-Tag erhalten und im Zuge dieses Events die Attacke Ursprungswoge erlenen, wird Kyogre sogar noch besser als bisher!

Typ Feuer

Auch hier gibt es keine Veränderungen - obwohl Heatran, das legendäre Feuerpokémon der Sinnoh-Region einen höheren Angriffswert hat, bleibt es dennoch hinter Lavados, da Heatran keine guten Feuerattacken erhalten hat.

Lavados Angriff 251
Verteidigung 182
KP 207
Maximale WP 3474

Das beste Moveset ist nach wie vor Feuerwirbel und Hitzekoller und liegt damit mit 16,127 DPS an der Spitze, dicht gefolgt von Glurak mit Lohekanonade mit 15,741 DPS. Wir können davon ausgehen, dass Tornupto bei einem Community Day ebenfalls Lohekanonade erlernen wird und somit ebenfalls mit Glurak auf Platz 2 landen wird, da deren Statuswerte identisch sind.

Typ Pflanze

Hier gibt es einen Wechsel an der Spitze der besten Angreifer. Bisaflor mit Flora-Statue wird nun abgelöst durch Roserade, die Entwicklung von Roselia.

Roserade Angriff 243
Verteidigung 185
KP 155
Maximale WP 2971

Roserade mit Rasierblatt und Solarstrahl macht mit 14,971 DPS etwas mehr Schaden als Bisaflor mit 14,651 DPS. Der nächstbeste Angreifer der Sinnoh-Region ist Tangoloss, welches leider nicht die besten Attacken erhalten hat, denn sonst wäre dies an der Spitze.

Tangoloss könnte dennoch für das PVP-System wichtig werden, da es deutlich länger im Kampf verweilt und so über die Zeit mehr Schaden austeilen kann.

Typ Gift

Auch beim Typ Gift drängt sich Roserade an die Spitze der Pokémon.

Roserade Angriff 243
Verteidigung 185
KP 155
Maximale WP 2971

Die Attacken Gifthieb und Matschbombe machen Roserade zu einem erstklassigen Angreifer gegen Pflanzen- und Fee-Pokémon.

Typ Elektro

Beim Typ Elektro gibt es ebenfalls einen Wechsel an der Spitze was DPS anbelangt. Das neue Alphatier heißt Elevoltek.

Elevoltek Angriff 249
Verteidigung 163
KP 181
Maximale WP 3080

Elevoltek macht 16,735 DPS, wo Raikou nur 15,993 DPS anrichtet. Elevoltek hält zwar nicht ganz so lange im Kampf durch, aber Raikou überlebt den Kampf nicht signifikant länger, sodass es sich durchaus lohnt ein Elevoltek zu pushen.

Magnezone macht nahezu gleich viel Schaden wie Raikou, hat aber durch den Stahl-Typ einige Resistenzen und könnte daher im PVP ebenfalls wichtig werden, z.B. im Kampf gegen Wasser- oder Flug-Pokémon.

Typ Flug

Hier bleibt Rayquaza mit Abstand an der Spitze - keine Veränderungen in Sicht.

Rayquaza Angriff 284
Verteidigung 170
KP 213
Maximale WP 3835

Luftschnitt und Aero-Ass ist hier das beste Moveset für Rayquaza. Typ Flug kommt jedoch bisher wenig zum Einsatz, da Flug nur effektiv gegen Typ Kampf, Käfer und Pflanze ist, diese Typen aber auch andere Schwächen haben.

Typ Käfer

Auch beim Typ Käfer gibt es keine Überraschungen. Pinsir bleibt weiterhin auf Platz 1, dicht gefolgt von Scherox, welche beide nahezu gleichwertig sind.

Pinsir Angriff 237
Verteidigung 181
KP 163
Maximale WP 2940

Das beste Moveset für Pinsir ist Käferbiss und Kreuzschere.

Yanmega, die entwickelte Form von Yanma kann unter Umständen für PVP interessant werden, macht jedoch in Sachen DPS Pinsir keine ernsthafte Konkurrenz.

Typ Gestein

Despotar mit Katapult und Steinkante ist bislang der beste Angreifer vom Typ Gestein, doch dies wird sich bald ändern. Der neue beste Angreifer heißt Rameidon.

Rameidon Angriff 295
Verteidigung 109
KP 219
Maximale WP 3298

Rameidon ist ein Fossil-Pokémon der Sinnoh-Region und hat einen enorm hohen Angriffswert. Mit dem Moveset Katapult Steinhagel erreicht es einen DPS-Wert von 18,413, wo Despotar bei gerade mal 14,321 liegt.

Der große Nachteil von Rameidon ist, dass im Kampf recht schnell besiegt wird. Doch auch im Bereich TDO (Schaden insgesamt, bevor das Pokémon besiegt wird) wird Despotar abgelöst durch Rihornior - Rihornior richtet zwar weniger Schaden pro Sekunde an, hält aber dafür umso länger durch und macht über die Zeit mehr Schaden als Despotar - für PVP also sehr interessant!

Typ Boden

Beim Typ Boden gibt es ebenfalls keine Veränderung. Groudon ist nach wie vor der stärkste Angreifer und könnte, wie auch Kyogre, durch seine Spezialattacke Abgrundsklinge noch besser werden!

Groudon Angriff 270
Verteidigung 228
KP 205
Maximale WP 4115

Doch wir möchten hier Knackrack nicht in den Schatten stellen. Dieses Pokémon vom Typ Drache und Boden ist nahezu gleich auf mit Groudon und hat ebenfalls die Chance durch einen Community Day mit einer speziellen Attacke die Spitze der Boden-Angreifer zu erklimmen. Auch für PVP ist Knackrack ein sehr guter Angreifer.

Knackrack Angriff 261
Verteidigung 192
KP 239
Maximale WP 3953

Typ Kampf

Unverändert bleibt Machomei der Champion und muss seinen Gürtel nicht abgeben!

Machomei Angriff 234
Verteidigung 160
KP 207
Maximale WP 3065

Typ Eis

Auf diese Änderung haben alle gewartet, denn hier gibt es viele neue gute Eis-Angreifer, ganz vorne ist wie erhofft Mamutel, die entwickelte Form von Keifel.

Mamutel Angriff 247
Verteidigung 146
KP 242
Maximale WP 3329

Mamutel hat das beste Moveset Pulverschnee Lawine erhalten, was es an die Spitze der Eis-Angreifer katapultiert. Auch in Sachen TDO ist Mamutel weit vorne an der Spitze, sodass es auch für PVP sehr interessant ist.

Mit etwas Abstand folgen dann Snibunna und Glaziola, die ebenfalls deutlich besser sind als Rossana und Arktos.

Typ Psycho

Deoxys in seiner Angriffs-Form mit einem Angriffswert von 414 macht einen unfassbaren Schaden pro Sekunde, doch hier wird deutlich, dass auch der TDO-Wert (Schaden insgesamt) nicht zu unterschätzen ist.

Deoxys Angriff 414
Verteidigung 46
KP 137
Maximale WP 2580

Insgesamt überlebt Deoxys im Durchschnitt nämlich nur 4,8 Sekunden im Kampf, sodass der Schaden insgesamt doch recht gering ausfällt.

Somit ist der beste Psycho-Angreifer nach wie vor Mewtu mit Konfusion und Psychokinese.

Typ Geist

Gengar bleibt nummer eins der Geist-Pokémon. Insbesondere Gengar mit Dunkelklaue ist unschlagbar weit vorne und selbst ein Gengar mit 5 Angriffs-IV mit Dunkelklaue macht mehr Schaden als ein Gengar mit 15 Angriffs-IV und Bürde.

Gengar Angriff 261
Verteidigung 148
KP 155
Maximale WP 2870

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Gengar mit Bürde und Spukball schlecht ist, ganz im Gegenteil. Auch Gengar mit Bürde macht erheblichen Schaden und lässt andere Pokémon vom Typ Geist weit zurück.

Lediglich für PVP könnten Pokémon wie Giratina interessant werden, da diese lange im Kampf durchhalten und somit einen hohen TDO-Wert haben.

Typ Drache

Hier bleibt Rayquaza ebenfalls Abstand an der Spitze - keine Veränderungen in Sicht.

Rayquaza Angriff 284
Verteidigung 170
KP 213
Maximale WP 3835

Knackrack könnte jedoch im Bereich TDO Rayquaza ablösen. Knackrack könnte also für PVP die bessere Wahl sein, insbesondere dann, sofern legendäre Pokémon im PVP-System eingeschränkt werden sollten.

Typ Unlicht

Der Top-Angreifer des Typs Unlicht ist Darkrai, welches ein mysteriöses Pokémon der Sinnoh-Region ist. Da die Veröffentlich der mysteriösen Pokémon jedoch meist sehr lange dauert und jeder Spieler meist nur eines erhält (vgl. Mew, Celebi), nehmen wir hier den 2. Platz als Maßstab.

Snibunna Angriff 243
Verteidigung 171
KP 172
Maximale WP 3005

Snibbuna mit Finte und Schmarotzer liegt mit 15,127 DPS deutlich über dem ursprünglichen Referenzwert von Despotar. Snibunna ist dicht gefolgt von Kramshef und Absol.

Despotar bleibt jedoch im Bereicht TDO an der Spitze, sodass es für PVP immer noch interessant bleibt.

Typ Stahl

Hier ist Metagross mit der Community Day Attacke Sternenhieb an der Spitze der Angreifer.

Metagross Angriff 257
Verteidigung 228
KP 190
Maximale WP 3792

Metagross ist auch an der Spitze der TDO-Rangliste. Einziger Nachteil ist, dass Typ Stahl im Moment nicht wirklich gebraucht wird und die Anzahl der Fee-Pokémon gegen die Stahl effektiv ist sehr begrenzt ist.

Typ Fee

Typ Fee bildet leider nach wie vor das Schlusslicht, da es noch immer keine Sofortattacke vom Typ Fee gibt. Guardevoir und Simsala mit Zauberschein sind somit die besten Fee-Angreifer, doch ohne eine vernünftige Sofortattacke sind diese eher weniger zu gebrauchen.

Fazit

Die größten Änderungen sind klar im Bereich Gestein, Unlicht, Eis und Elektro. Alle anderen Änderungen sind geringfügig und ändern wenig am aktuellen Spielverlauf. Lediglich eine grundsätzliche Änderung des Kampfsystems würde hier wieder frischen Wind bringen und das ganze System über den Haufen werfen.