Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Generation 4 Entwicklungen - Johto

Generation 4 Entwicklungen - Johto
Generation 4 Entwicklungen - Johto

Wir setzen unsere Reihe fort und stellen euch einige Pokémon der vierten Generation vor, die auf bisherigen Pokémon aufbauen. Dieses Mal geht es um Pokémon aus der zweiten und dritten Generation, die eine zusätzliche Entwicklung erhalten.

Johto

Johto ist die Region der zweiten Generation Pokémon. Die Region Johto liegt direkt neben der Generation Kanto, sowohl im echten Japan, als auch in den Spielen Pokémon Gold und Silber. Beide Regionen sind sowohl über den Seeweg, als auch über den Magnetzug miteinander verbunden.

Viele der Pokémon der zweiten Generation erfreuen sich noch heute großer Beliebheit, sodass diese in der vierten Generation eine zusätzliche Entwicklung erhalten haben.

Ambidiffel

Ambidiffel ist die Entwicklung von Griffel und ist ebenfalls vom Typ Normal. In den Spielen Pokémon Perl und Diamant benötigt man für die Entwicklung ein Griffel mit der Attacke Doppelschlag. Wir gehen also davon aus, dass es sich um eine ganz herkömmliche Entwicklung handeln wird, die 50 Bonbons kostet.

Ambidiffel Angriff 205
Verteidigung 143
KP 150
Maximale WP 2218

Wie auch Griffel selbst, ist Ambidiffel in Pokémon GO weder als Angreifer, noch als Verteidiger besonders wertvoll. Seine Statuswerte sind mittelmäßig, sodass es wohl kaum Verwerndung finden wird.

Traunmagil

Traunfugil entwickelt sich weiter zu Traunmagil, wenn man ihm das Item Finsterstein gibt. Wir gehen auch hier zusätzlich von einer Entwicklung mit Kosten von 50 Bonbons aus.

Traunmagil Angriff 211
Verteidigung  211
KP  120
Maximale WP  2465

Was Geistpokémon angeht ist Traunmagil keineswegs das Schlusslicht, steht aber dennoch im Schatten von Gengar, welcher mit seinem massiven Angriffswert von 261 weit über allen anderen Geistpokémon steht. Auch das legendäre Geistpokémon Giratina wird vermutlich stärker sein als Traunmagil, sodass es nur mit einem sehr, sehr guten Moveset wirklich brauchbar wird.

Kramshef

Kramshef ist die Weiterentwicklung von Kramurx und entwickelt sich, wie auch Traunfugil mit dem Finsterstein weiter. Auch hier wird die Entwicklung vermutlich 50 Bonbons kosten.

Kramshef Angriff 243
Verteidigung 103
KP 200
Maximale WP 2566

Kramshef hat hohes Potenzial als Unlichtangreifer in Pokémon GO. Sein Angriffswert ist zwar niedriger als der von Despotar, aber mit den richtigen Attacken, könnte es deutlich mehr Schaden anrichten, als Despotar mit Biss und Knirscher. Seine Verteidigung ist zwar nicht die beste, doch sein Flug-Typ macht Kampfangriffe gegen ihn neutral, sodass er nicht wie Despotar eine doppelte Schwäche gegen Kampf hat.

Kramshef wäre durch Kramurx außerdem sofort als schillernde Variante freigegeben.

Snibunna

Um aus Sniebel ein Snibunna zu entwickeln, muss es in den Spielen Diamant und Perl das Item Scharfklaue halten und bei Nacht das nächste Level erreichen. Vermutlich wird dies in Pokémon GO vereinfacht umgesetzt, sodass sich Sniebel entweder nur bei Nacht entwickeln lässt, oder das Item Scharfklaue ausreicht.

Snibunna Angriff 243
Verteidigung 182
KP 140
Maximale WP 2815

Snibunna hat ebenfalls sehr hohes Potenzial und könnt einer der besten Eisangreifer in Pokémon GO werden, wenn es die richtigen Attacken lernt. Seine defensiven Werte sind jedoch nicht die besten und es hat eine doppelte Schwäche gegen Kampf, sodass es sehr leicht besiegt wird. Auch als Unlichtangreifer könnte es mit den richtigen Attacken viel Schaden anrichten.

Togekiss

Togekiss ist die finale Entwicklung von Togepi. Um ein Togekiss zu erhalten muss man einem Togetic einen Leuchtstein geben. Wir gehen hier davon aus, dass die Entwicklung von Togepi zu Togetic auf 25 Bonbons reduziert wird und Togekiss nun 100 Bonbons kosten wird.

Togekiss Angriff 225
Verteidigung 227
KP 170
Maximale WP 3171

Togekiss vom Typ Fee und Flug hat das Potenzial ein sehr guter Fee-Angreifer mit guten defensiven Werten zu werden. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass Niantic eine Sofortattacke vom Typ Fee einführt.

Yanmega

Yanmega ist die Weiterentwicklung von Yanma. In den Spielen Diamant und Perl muss Yanma dazu die Attacke Antik-Kraft beherrschen. In Pokémon GO wird dies vermutlich vereinfacht auf eine reguläre 50-Bonbon-Entwicklung.

Yanmega Angriff 231
Verteidigung 172
KP 172
Maximale WP  2873

Yanmega hat einen ähnlich hohen Angriff wie Scherox und Pinsir und hat daher das Potenzial der vorerst beste Käferangreifer zu werden. Alles hängt hier von den entsprechenden Attacken ab. In weiteren Generationen werden jedoch weitaus stärkere Käfer hinzukommen.

Skorgro

Skorgla entwickelt sich mit dem Item Scharfzahn zu einem Skorgro weiter. Auch hier gehen wir von 50 Bonbons aus.

Skorgro Angriff 185
Verteidigung 248
KP 150
Maximale WP 2602

Skorgro ist eher defensiv ausgelegt, hat aber lange nicht die Qualitäten wie Relaxo, Chaneira, Heiteira oder andere Verteidiger, sodass es leider wie viele andere Pokémon auch unter der Konzept der Wettkampfpunkte leidet und nahezu nutzlos wird.

Mamutel

Mamutel ist die finale Entwicklung von Quiekel. In Pokémon Diamant und Perl entwickelt sich Keifel zu Mamutel, wenn es die Attacke Antik-Kraft beherrscht. In Pokémon GO gehen wir von einer regulären 25/100 Bonbon Entwicklung aus.

Mamutel Angriff 247
Verteidigung 157
KP 220
Maximale WP 3289

Sofern die richtigen Attacken mit im Spiel sind, wird Mamutel mit Abstand der beste Angreifer vom Typ Eis. Doch auch als Bodenangreifer könnte Mamutel eine gute Alternative zu Groudon darstellen, wer kein Groudon hat. Insbesondere da viele legendäre Pokémon künftig Typ Drache oder Typ Flug sind, ist Mamutel eine sehr sichere Investition!

Fazit

Auch hier kommen mit der vierten Generation viele der besten oder potenziell besten Angreifer ins Spiel, für die man unter Umständen schon gute Pokémon angesammelt hat. Wem es an Ausgangsmaterial mangelt, der kann nun durch die Tauschfunktion versuchen sich einige der Basispokémon zu sichern.