Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Erfahrungsbericht München/Oberhausen

Erfahrungsbericht München/Oberhausen
Erfahrungsbericht München/Oberhausen

Vorwarnung: Dies ist ein rein persönlicher Erfahrungsbericht und spiegelt hauptsächlich mein persönliches Erlebnis wieder. Individuelle Erlebnisse können natürlich variieren.

Ich persönlich nutze ein Android Handy, genauer gesagt ein Nexus 6P (Google Phone, produziert von Huawei) und bin beim Anbieter Simply, welcher je nach Tarif das O2- oder das Vodafonenetz verwendet.

 

München, Mittwoch der 9. August 2017,

Abfahrt 6 Uhr morgens in Pforzheim, ca 250km Strecke, Fahrtzeit etwa 2 Stunden 30 Minuten. Ankunft kurz vor 9 Uhr. Die Parksituation ist gut und für 8€ den ganzen Tag durchaus zu verkraften. Noch ist der Platz vor den Pasing Arcaden ruhig, aber dennoch sind die Lockmodule an und erste Kangamas und Icognitos spawnen bereits. Innerhalb von etwa 1-2 Stunden hatte unsere kleine Reisegruppe von 7 Personen bereits alle 5 Icognitos und mehrere Kangamas zusammen.

Es sei an dieser Stelle kurz gesagt, dass der GPS-Bug behoben wurde, der es ermöglicht hat andere Buchstaben als nur E, U, R, O und P zu erhalten.

Wir haben insgesamt fast 10 Stunden an der Mall verbracht, mit Unterbrechungen für Essenspausen, Shopping oder Raids. Insgesamt wurden in dieser Zeit etwa je 50 Kangama und 50 Icognito gefangen.

Netzprobleme gab es in München keine und da die ca. 15-20 Pokéstops fast alle außerhalb der Mall platziert sind, gibt es auch keine GPS-Probleme oder dergleichen. Lediglich an der Ecke neben dem Haupteingang (bei der Unterführung) gibt es immer mal wieder einen Fehler, beim Anklicken mancher Pokémon. Das freie W-LAN in München funktioniert soweit ganz gut, wenn auch nicht immer fehlerfrei, aber die mobilen Daten des Handys funktionierten immer problemlos.

In der Mall gibt es Sitzmöglichkeiten an denen man die Pokéstops ebenfalls erreicht und an denen man sein Handy oder seine Powerbank kostenlos wieder aufladen kann.

Außer Kangama und Icognito muss man hier mit sehr vielen Taubsis, Rattfratz, Wiesor und Natu rechnen. Sonstige Pokémon tauchen nahezu nicht auf.

Die Münchner scheinen sich sehr gut an die Pokémonspieler gewöhnt zu haben und bis auf einige Halbstarke, die sich zu cool für Pokémon Go hielten, gab es keinerlei negative Zwischenfälle.

Ein schönes Andenken aus München gab es dann noch obendrauf.

 

Oberhausen, Freitag der 11. August 2017,

Abfahrt 5 Uhr morgens in Pforzheim, ca 400km Strecke, Fahrtzeit etwa 3,5 Stunden. Ankunft etwa 8 Uhr 40. Die Parkplätze rund um das CentrO sind gut ausgeschildert und sind kostenlos. Die Läden der Mall haben zwar erst ab 10 Uhr geöffnet, die Mall selbst war aber schon geöffnet und einige Bäcker und Läden in der Fressmeile hatten bereits geöffnet.

Noch vor dem Betreten der Mall, noch auf dem Weg vom Parkplatz weg, wurden bereits 2 Icognito und 1 Kangama gefangen.