Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Niantic kündigt neues Event in Ohio an

Niantic kündigt neues Event in Ohio an
Niantic kündigt neues Event in Ohio an

Dieses Event ist kein offizielles Event von Niantic, sondern ein Event, welches die Universität in Akron und die John S. and James L. Knight Foundation in Zusammenarbeit mit Niantic stattfinden lassen.

Das Pokémon Go Event in Akron im US-Bundesstaat Ohio wird vom 26. bis 27. August andauern und findet während der sog. "freshman orientation period" statt. Eine Art Eingewöhnungswoche für neue Studenten, die sich noch nicht an der Uni oder in der Stadt zurechtfinden.

Folgende Attraktionen wird das Event bieten:

  • Öffentliche Plätze erhalten zusätzliche Sitzmöglichkeiten und Ladestationen für Handys.
  • Livemusik und Aktivitäten im Rahmen des Events
  • Diese Aktivitäten beinhalten: Zeichenlehrgänge, Verkaufsstände, Touristenführungen, Möglichkeiten für Fotografie, sowie eine Social-Media-Schnitzejagd.

Folgendes wird im Spiel geboten:

  • Eine temporäre Anzahl zusätzlicher Pokéstops
  • Die Pokéstops markieren örtliche Geschäfte des Einzehlhandels oder andere Sehenswürdigkeiten, die zusätzlich für Nicht-Spieler auch auf einer Karte markiert sind.
  • Weitere Stops bilden eine Linie von der Universität zu den Aktivitäten in Downtown Akron.

Die Stiftung, sowie die Universität versprechen sich von diesem Event eine gute Einbindung der Studenten, sowie zusätzlichen Tourismus und mehr Umsatz für die lokalen Geschäfte.

Warum sollte euch dieses Event in den USA interessieren?

Wer genau aufgepasst hat, hat gemerkt, dass dieses Event bei Niantic "beantragt" wurde. Das heißt für uns im deutschsprachigen Raum und insbesondere für diejenigen, die sich beschweren, dass bislang deutsche Events nur exklusiv in Städten mit Malls von Unibail-Rodamco stattfanden, dass z.B. die Spieler im Südwesten Deutschlands ein Event für Stuttgart beantragen könnten.

Was diese ganze Sache kosten würde, wäre dann wiederum die andere Frage, aber grundsätzlich möglich ist das und es ist alles nur eine Frage der Verhandlung.

Wer also mit seiner Situation vor Ort unzufrieden ist, sollte sich nicht in irgendwelchen Facebookgruppen über Niantic aufregen, sondern diese Energie in eine konstruktive Idee umwandeln und vielleicht könnte demnächst auch ein Event vor eurer Haustür stattfinden!