Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Ninjatom und shiny Raupy im November!

Ninjatom und shiny Raupy im November!
Ninjatom und shiny Raupy im November!

Der Monat Oktober geht bald zu Ende und somit steht ein neuer Monat mit neuen Feldforschungen bevor. Niantic kündigte via Benachrichtigung im Spiel an, dass sich nächsten Monat alles um Käfer- und Geist-Pokémon dreht!

Shiny Raupy, Safcon und Smettbo!

Die schillernde Variante von Raupy wird ab dem 1. November um 21 Uhr in Pokémon GO veröffentlicht. Das schillernde Raupy ist gelb gefärbt.

Shiny Pinsir in Taiwan

Am 1. November wird außerdem erstmals die schillernde Variante von Pinsir in Pokémon GO veröffentlicht, denn an diesem Tag beginnt die Safari Zone in Tainan. Soweit uns bekannt erscheint Pinsir während dieser Zeit nur in der Stadt Tainan häufiger als gewohnt. Im Rest der Welt wird lediglich die schillernde Variante freigeschaltet.

Ninjatom im Forschungsdurchbruch!

Ninjatom ist eines der Pokémon, welches in den regulären Pokémonspielen auf seine Fähigkeit angewiesen ist. Ninjatom ist eine Art Beiprodukt der Entwicklung von Nincada zu Ninjask. Wer in der Pokémon Hauptreihe in seinem 6er-Team einen Platz frei hat und ein Nincada entwickelt, der erhält aus dieser Entwicklung 2 Pokémon - Ninjask und außerdem bleibt als "leerer Kokon" das Pokémon Ninjatom zurück.

Ninjatom hat immer nur 1 KP, kann aber lediglich von Attacken des Typs Feuer, Gestein, Geist, Unlicht und Flug getroffen werden. Alle anderen Attacken verfehlen das Pokémon dank seiner Fähigkeit Wunderwache. Wie Niantic diese Besonderheit von Ninjatom umsetzen wird ist bislang nicht geklärt.

Ebenfalls unklar ist ob Nincada und Ninjask ebenfalls im Spiel freigeschaltet werden.

Neue Quests zu Geist- und Käfer-Pokémon

Bislang sind die neuen Quests noch nicht bekannt, die Auswahl der Käfer- und Geist-Pokémon der bisherigen Generationen ist jedoch begrenzt, sodass die logische Auswahl recht klein ausfallen dürfte.

Fazit

Shiny Raupy wird von manchen Spielern eher als Lachnummer gesehen, da es sich nicht um ein kampfrelevantes Pokémon handelt und die Pokémonbox nach wie vor auf maximal 1500 Plätze begrenzt ist. Ninjatom selbst ist ohne Fähigkeit und ohne PVP auch recht uninteressant. Die Tatsache, dass bislang unveröffentlichte Pokémon nun über Spezialforschungen, wie im Falle von Kryppuk oder den Forschungsdurchbruch, wie im Falle von Ninjatom veröffentlicht werden, lässt die Vermutung offen, dass nun in Zukunft auch Pokémon wie Perlu, Kecleon und Farbeagle in Quests erscheinen werden.

Warum man jedoch diese Gelegenheit nicht nutzt um das Waumpel mit Partyhut anzukündigen weiß niemand.