Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Details und Tipps zur Glücks-Pokémon-Garantie

Details und Tipps zur Glücks-Pokémon-Garantie
Details und Tipps zur Glücks-Pokémon-Garantie

Die Ankündigung zu garantierten Glücks-Pokémon löste gestern einige Verwirrung aus. So war auf Facebook zu lesen, es reiche aus, wenn einer der beiden Tauschpartner noch keine 10 Glückspokémon besitzt. Auf www.pokemongolive.com hingegen war zu lesen, beide Tauschpartner müssten unter 10 Glückspokémon erhalten haben.
Inzwischen wurde die Meldung auf www.pokemongolive.com aktualisiert, sodass klar ist, dass nur einer von beiden Tauschpartnern noch keine 10 Glückspokémon haben darf, damit die Garantie gültig ist.

Die genaue Bedingung

Doch diese offizielle Information ist nur die halbe Wahrheit. Außerdem war vielen Spielern nicht klar, ob beide oder nur eines der getauschten Pokémon aus dem Sommer 2016 sein musste.
Nach vielen Tauschversuchen ist die genaue Bedingung nun klar:
Der Spieler, der ein Pokémon aus dem Juli oder August 2016 abgibt, darf bisher höchstens 9 Glückspokémon erhalten haben (unabhängig davon, ob er diese noch besitzt). Der Tauschpartner hingegen darf beliebig viele Glückspokémon ertauscht haben, und das Tauschpokémon darf ein beliebiges sein, egal wann und wie es gefangen wurde.

Aus logischer Sicht macht die Einschränkung durchaus Sinn - Ansonsten könnten Spieler mit vielen alten Pokémon beliebig neue Accounts “ausbeuten” und für jedes ihrer alten Pokémon ein Glückspokémon erhalten. Es ist nur (wie gewohnt) schade, dass es von Niantic keine genauere Erklärung zu dieser Einschränkung gab - Einige Spieler haben (mal wieder) erfolglos gute Pokémon weggetauscht im Glauben, die Shiny-Garantie ausnutzen zu können.

Wie wirkt sich das konkret aus?

Wenn ihr also beispielsweise bisher erst 5 Glückspokémon erhalten habt, euer Tauschpartner bereits 20, und ihr euer Dragoran aus dem Juli 2016 gegen ein Mewtu aus dem September 2018 tauscht, so erhaltet ihr garantiert ein Glücks-Mewtu (und euer Tauschpartner ein Glücks-Dragoran)..
Falls ihr allerdings umgekehrt selbst bereits 20 Glückspokémon erhalten habt, der Tauschpartner mit dem Mewtu erst 5, und ihr den gleichen Tausch ausführt, so gibt es keine Garantie, dass ihr ein Glücks-Mewtu erhaltet.

Generell scheint die Chance, beim Tausch alter Pokémon ein Glücks-Pokémon zu erhalten, wesentlich erhöht worden zu sein. So berichten Spieler teilweise, in 8/8 Fällen Glücks-Pokémon erhalten zu haben, wenn eines der beiden Pokémon aus dem Sommer 2016 stammte - Obwohl beide bereits über 10 Glücks-Pokémon besaßen. Genaue Zahlen wurden hier noch nicht ermittelt, es scheint allerdings so, dass die Chance (wenn die Garantie nicht greift) zumindest über 50% liegt.

Tipps zum Ausnutzen der Garantie

Falls ihr noch unter 10 Glückspokémon habt, könnt ihr die Neuerung also gezielt ausnutzen. Besonders lohnenswert wäre es beispielsweise, ein schwaches 2016er-Pokémon gegen Shinys oder Legendäre Pokémon zu tauschen (natürlich solltet ihr im Gegenzug eurem Tauschpartner ein gleichwertiges Pokémon in einem zweiten Tausch abgeben, um fair zu bleiben). Besonders bei Community Day Shinys, von denen viele Spieler mehrere gefangen haben, könnt ihr hier von den hohen IV beim Glückstausch profitieren - Nur wenige Spieler dürften hier bereits beim Fangen sehr gute IV erhalten haben.

Als zusätzlicher Tipp sollte auch tatsächlich nur einer der Tauschpartner unter 10 Glückspokémon haben - Ansonsten “verschwendet” ihr eine Garantie. Wenn ihr beispielsweise beide 9 Glückspokémon bisher erhalten habt und miteinander tauscht, so erhaltet ihr beide genau ein Glückspokémon, und könnt die Garantie kein weiter Mal mehr ausnutzen. Tauscht ihr jedoch nicht miteinander, sondern zunächst mit einer dritten Person, die bereits 10 Glückspokémon hat, und anschließend mit dem anderen Tauschpartner, der immer noch nur 9 Glückspokémon hat, so erhaltet ihr gleich 2 garantierte Glückspokémon.

Zusammengefasst solltet ihr also, falls ihr noch keine 10 Glückspokémon ertauscht habt, möglichst strategisch tauschen, um das beste aus der Garantie herauszuholen.