Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Niantics Update lässt EX-Raids ausfallen

Niantics Update lässt EX-Raids ausfallen
Niantics Update lässt EX-Raids ausfallen

Kaum ein neues Update in Pokémon GO erscheint ohne größere Fehler - So auch bei den neuen Deoxys-EX-Raids, die heute erstmals in den USA stattfanden - denn dort gab es gleich mehrere Probleme!

EX-Raid abgebrochen, oder doch nicht?

Wie auf Reddit berichtet wird, wurden einige EX-Raids kurz vor Beginn des eigentlichen Raids offiziell abgebrochen. Spieler erhielten kurz vor ihrem eigentlichen EX-Raid die Meldung, dass der Raid nicht stattfindet und erhielten dafür eine Entschädigung (2 Raid-Pässe und 1000 Sternenstaub).

Was jedoch seltsam ist, dass die Raids dennoch stattfanden. Ebenso wurde der Raid scheinbar nicht für alle Spieler gleichermaßen abgebrochen. Manche Spieler haben keine Meldung erhalten und haben vom vermeintlichen Abbruch nichts erfahren.

Anderer Raid blockiert EX-Raid

Vor Deoxys war es so, dass sobald eine EX-Raid-Einladung für eine Arena versendet wurde, an dieser Arena keine regulären Raids bis zum EX-Raid stattfanden. Nun hat Niantic zugelassen, dass auch an den Arenen mit einem EX-Raid-Termin vor diesem Termin Raids stattfinden können.

Das Problem daran? Alle regulären Raids finden zufällig statt - also zu zufälligen Uhrzeiten an zufälligen Arenen. In den USA kam es nun schon dazu, dass kurz vor einem EX-Raid-Termin ein regulärer Raid an der entsprechenden Arena stattfand. Dies führt in diesem Fall dazu, dass der EX-Raid nicht stattfindet und ebenfalls kurzfristig abgesagt wird. Die betroffenen Spieler sind aus verständlichen Gründen natürlich sauer und schildern ihre Erlebnisse auf Reddit.

Fazit

Was von Niantic gut gemeint war, führt zu massiven Problemen bei der Durchführung von EX-Raids. Insbesondere für arbeitstätige Spieler, die sich für den EX-Raid Urlaub nehmen, ist dies ein ernsthaftes Problem, denn diese kurzfristigen Abbrüche sind nicht vorhersehbar.

Es bleibt nur zu hoffen, dass Niantic diesen Fehler schnellstmöglich behebt, bevor weitere EX-Raids ins Wasser fallen.