Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Neue Outfits für Trophäenjäger

Neue Outfits für Trophäenjäger
Neue Outfits für Trophäenjäger

Wie der offizielle Twitter-Account von Pokémon GO gestern Abend am 1. Februar 2018 mitteilte, gibt es nun für all diejenigen unter euch, die bereits die eine oder andere Goldmedaille im Spiel haben nun neue Outfits.

Seit Beginn des Spiels kann man durch das Erreichen bestimmter Errungenschaften im Spiel zwei neue Outfits freischalten. Durch das Fangen von 300 Pikachu und dem damit verbundenen vergolden der Pikachu-Medaille, kann man das Pikachu-T-Shirt für seinen Avatar freischalten. Dieses muss jedoch zusätzlich für 220 Pokémünzen erworben werden.

Ebenso kann man durch das Erreichen von Level 30 einen Level-30-Pullover freischalten. Dieser ist ebenfalls für 220 Pokémünzen zu haben.

 
Bildquelle Twitter

Nun gibt es offiziell 3 neue Outfits für Trainer, die bereits die Anger-Goldmedaille für 300 große Karpador, die Jogger-Goldmedaille für 1000 gelaufene Kilometer, sowie die Kämpferin-Goldmedaille für 1000 gewonnene Kämpfe besitzen, können sich nun über die 3 gezeigten Outfits freuen.

Die Medaille im Spiel zeigt euch genau welchen Teil des Outfits ihr bereits freigespielt habt. Bronze und Silber schalten euch ebenfalls Teile des kompletten Sets frei.

Für Sonnenbrille und Visor zahlt ihr 160 und 100 Pokémünzen. Die Shorts und Schuhe kosten euch 200 und 50 Pokémünzen. Das Tanktop geht für 220 Pokémünzen in euren Besitz über und die Jogger-Uhr, die hier nicht aufgeführt ist, kostet zusätzliche 50 Pokémünzen. Insgesamt also 780 Pokémünzen.

Die Kleidung der Kämpferin gibt es nur für den weiblichen Avatar. Beim männlichen Avatar ist auch keine Einblendung unter der Medaille zu sehen. Für das Outfit zahlt ihr 50 Pokémünzen für die Handschuhe, 50 für die Schuhe, 200 für die Shorts und 220 Pokémünzen für das Oberteil. Insgesamt also 520 Pokémünzen.

Für die Angler-Kappe zahlt ihr 180 Pokémünzen, für Hose und Stiefel 200 und 100 Pokémünzen und für die Angler-Weste nochmals 500 Pokémünzen. Insgesamt also 980 Pokémünzen.

Ehrliche Meinung

Es ist zwar schön, dass Niantic endlich die harte Arbeit und die Zeit, die man in diese Medaillen investiert würdigt, doch umgerechnet fast 10€ für eine Belohnung zu zahlen ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Es ist uns durchaus bewusst, dass Niantic eine Firma ist, die Geld verdienen möchte, aber vielmehr sollte hier ein Anreiz für Spieler geschaffen werden, der diese bei Laune hält und der Spieler tatsächlich dazu motiviert die notwendige Zeit aufzubringen um diese Medaillen zu erreichen. Für viele Spieler ist die Karpador-Medaille eine der schwersten Medaillen überhaupt im ganzen Spiel. Die Aussicht als "Dank" für diesen Zeitaufwand auch noch Geld zahlen zu müssen, ist mit Sicherheit für viele Spieler kein Grund diese Zeit zu investieren.

Ein besserer Weg wäre gewesen diese Items zwar im Shop zu verkaufen für Spieler, die diese Medaillen noch nicht erreicht haben, aber diese den Spielern kostenlos zur Verfügung zu stellen, die diese Goldmedaillen bereits erreicht haben. Somit hätte Niantic immer noch die Möglichkeit mit ungeduldigen Spielern Geld zu verdienen, aber fleißige Spieler hätten die Möglichkeit sich diese Outfits zu erspielen und könnten dies als tatsächliche Belohnung ansehen.