Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Niantic gesteht Fehler bei EX-Raids ein

Niantic gesteht Fehler bei EX-Raids ein
Niantic gesteht Fehler bei EX-Raids ein

Wie Niantic heute morgen verkündet, hat sich bei der letzten Einladungswelle für die bevorstehenden EX-Raids am Sonntag, den 11. Februar, der Fehlerteufel eingeschlichen.

Niantic entschuldigt sich

In der offiziellen Meldung von Niantic heißt es, dass man einen Bug entdeckt habe, der dafür gesorgt hat, dass Trainer eine Einladung erhalten haben, die keine Raids an der entsprechenden Arena gemacht haben, sowie Trainer, die an der entsprechenden Arena seit Wochen nicht mehr geraidet haben. Man habe den Bug inzwischen behoben und Niantic entschuldigt sich ganz offiziell insbesondere bei den Trainern, die eine Einladung erwartet haben, aber keine erhielten.

Kriterien offiziell geändert

Wie bisher üblich soll berücksichtigt werden, wann der letzte Raid an der potenziellen EX-Raid-Arena stattfand. In dieser Hinsicht bleibt das System wie gehabt. Jedoch gibt es einige Änderungen, die nun von offizieller Seite bestätigt sind.

Die Anzahl der potenziellen Arenen wurde erhöht, da die Kriterien angepasst wurden.
• Künftig sollen mehr Trainer pro Arena eingeladen werden.
• Trainer mit einem hohen Arena-Orden (silber, gold) sollen nun wirklich bevorzugt werden!
• Trainer mit vielen Raids sollen nun ebenfalls wirklich eine höhere Chance auf eine Einladung haben!

Niantic prüft weiterhin Rückmeldungen

Man will weiter an den EX-Raids festhalten, aber Niantic sieht ganz klar die Unzufriedenheit innerhalb der Community. Die Rückmeldungen und Kritiken zum EX-Raid-System werden weiterhin geprüft und man ist bereit notwendige Feinjustierungen zu unternehmen um das System zu verbessern.

Fazit

Mit dieser Mitteilung an die Spieler zeigt Niantic das erste Mal eine menschliche Seite. Bisher waren Meldungen zu Bugs sehr neutral gehalten, aber in diesem Text merkt man deutlich, dass es den Entwicklern bei Niantic sichtlich unangenehm ist. Niantic hat Mist gebaut und steht dafür gerade, was ein sehr nobler Zug, wenn auch notwendiger Zug ist.

Es ist schön, dass man bereit ist Fehler zuzugeben und nicht versucht dies auf Andere zu schieben. Wir hoffen, dass die vorgenommenen Änderungen auch wirklich den Trainern zugutekommen, die viele Raids machen und sich ein Mewtu hart erarbeitet haben.