Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Niantic plant großes Event in Dortmund

Niantic plant großes Event in Dortmund
Niantic plant großes Event in Dortmund

In Berlin fand am 28. März 2018 das hub:raum 5G Meetup statt. Eine kleine Konferenz um die Zukunft der Mobilfunkindustrie und der Entwicklung von 5G (abgeleitet vom derzeit vorherrschenden 4G).

Im Rahmen dieser Konferenz hielten Omar Téllez (stellvertretender Vorsitzender für Wirtschaftsentwicklung und Partnerschaften) und Michael Jones (AR Entwicklung und strategischer Berater) von Niantic einen Vortrag zum Thema "AR 2.0 trifft 5G."


Bildquelle Hubraum Facebook

Unter anderem wurde hier auch das Thema Pokémon GO Fest diskutiert und wie man derartige Patzer künftig vermeiden kann, mit einer besseren Zusammenarbeit zwischen Mobilfunkanbietern und Veranstaltern von Events wie diesem.

Der Reddit-User thw31416 war vor Ort und hat diese Gelegenheit genutzt um den Nianticmitarbeitern einige Fragen zu stellen. Die Essenz des Interviews wurde von SirPaulchen auf dem Subreddit von The Silph Road geteilt.

Laut den Aussagen von Niantic plant man ein großes Event in Dortmund, bei dem man in etwa 100.000 Besucher erwartet. Noch ist nicht klar, ob es sich dabei um ein Pokémon GO Event handelt, da dieses Event nicht explizit als Event für Pokémon GO erwähnt wurde, doch die Vermutungen liegen sehr nahe.

Pokémon GO kommt jetzt erst in Fahrt

Niantic hat bei diesem Interview betont, dass die Entwicklung neuer Features gerade erst begonnen hat. Die überwältigende Menge an Spielern, die sich 2016 bei der Veröffentlichung auf das Spiel stürzte, hielt die Entwicklung von Pokémon GO um etwa 1,5 Jahre zurück. Viele Bugs mussten behoben werden, Server mussten auf die immensen Spielerzahlen angepasst werden und Maßnahmen gegen Spoofer, Tracker und Bots mussten ergriffen werden um Server zu entlasten und das Spiel fairer für legitime Spieler zu machen. Alles dies führte dazu, dass die Entwicklung nahezu stagnierte.

Niantic hat jedoch ebenfalls betont, dass diverse Elemente in der Planung und Entwicklung für die Zukunft seien.

• Kommunikation im Spiel - Man spielt mit dem Gedanken Chats oder ähnliche Plattformen für bestimmte Regionen anzulegen, sodass sich Spieler innerhalb dieser Region besser organisieren und austauschen können.
• Das Tauschen von Items, als Beispiel wurde hier ein Trank genannt, im Spiel oder via Social Media.
• Das Tauschen von Pokémon wurde nicht erwähnt!
• individuelle Pokémon erscheinen - Fehlende Pokédexeinträge könnten in der Nähe eines Trainers erscheinen mit einer kleinen Notiz, dass dieses Pokémon nun in der Nähe sei. Das Pokémon wäre dann nur für diesen einen Trainer zu sehen. Wenn ein Trainer solche Hinweise auf fehlende Pokémon ignoriert, werden diese Hinweise nach und nach seltener.
• Spoofer: Niantic will weiterhin alles in ihrer Macht tun um Spoofer zu sperren und die Möglichkeit seine GPS-Position zu manipulieren völlig auszulöschen. Niantic will dazu Informationen der Netzbetreiber nutzen um Daten abzugleichen in den Ländern, in denen dies legal ist.
• 5G-Ortung: langfristig will man weg von der Ortung über GPS und auf die 5G-Ortung umsteigen, da die Ortung via Sendemasten so oder so möglich sei. Dies würde zusätzlich Rechenleistung und somit auch Kapazitäten des Akkus einsparen.

Darüber hinaus plant Niantic über eine Niederlassung in Deutschland und hat damit begonnen Stellen auszuschreiben. Man plant ebenfalls weitere Events in Deutschland.