Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Pokémon GO Version 0.117.2 Datamine

Pokémon GO Version 0.117.2 Datamine
Pokémon GO Version 0.117.2 Datamine

Die neuste Version von Pokémon GO wurde veröffentlicht und schon wieder gibt es entsprechende Neuerungen, die sich im Hintergrund im Code der APK abspielen. Dronpes von The Silph Road hat die neuste Version genau untersucht.

1. Rückschritte im Code

Laut Dronpes zeigt die aktuelle Version mehr Gemeinsamkeiten mit Version 0.111.2 als mit der vorhergegangenen Version. Es macht den Eindruck als hätte man an einem früheren Entwicklungszweig angesetzt und den bis dato programmierten Zweig ignoriert. Dronpes lässt verlauten, dass dies künftige Datamines verkompliziert.

2. Minderjährige

Einige Funktionen von Pokémon GO sind für Minderjährige nicht verfügbar. Mit der neusten Version wird das Alter des Kinds tatsächlich jedes Mal neu berechnet um festzustellen, ob es sich immernoch um ein minderjähriges Kind handelt.

Bislang stellte die Funktion lediglich einmalig fest ob es sich um eine minderjährige Person handelt, womit der Account dauerhaft als "Kinder-Account" abgespeichert war.

Mit dem neuen Code kann diese Altersstufe auch für jeweilige Länder angepasst werden um entsprechend geltendem Recht vor Ort zu entsprechen.

3. Disziplinarverfahren

Um gegen Cheater vorzugehen hat Niantic bereits einiges getan. Nun gibt es einen neuen Prozess im Code, welcher ACKNOWLEDGE_PUNISHMENT heißt.

Der Spieler muss also scheinbar eine Bestrafung akzeptieren. Wann dieser Prozess ausgelöst wird ist nicht genau bekannt.

4. Bugfixes

Die Kamera sollte bei der neusten Version nicht mehr beim Beginn einer Begegnung mit einem wilden Pokémon von irgendeiner Seite heranfliegen, sondern regulär starten, wie man es gewohnt ist.

Der Hintergrund bei Glücks-Pokémon wurde ebenfalls gefixt, sodass hier kein Fehler mehr auftauchen sollte.

5. Medaillen

Die Grafiken sämtlicher Medaillen wurden aus dem Code entfernt. Alle Medaillen werden künftig also direkt vom Server geladen, wenn man diese betrachten möchte.

6. QR-Codes

Der QR-Code-Scanner mit dem ihr neue Freunde hinzufügen könnt ist nun mit der neusten Version aktiv. Zusätzlich zu eurem Freundescode, seht ihr also nun auch einen QR-Code, den ihr mit einem Screenshot teilen könnt, oder eure Freunde können diesen einfach von eurem Handy abscannen.

7. Raid-Boni

Im Code werden nun zusätzliche Raid-EP als Aktivität klassifiziert.

  • ACTIVITY_RAID_LEVEL_1_ADDITIONAL_XP

  • ACTIVITY_RAID_LEVEL_2_ADDITIONAL_XP

  • ACTIVITY_RAID_LEVEL_3_ADDITIONAL_XP

  • ACTIVITY_RAID_LEVEL_4_ADDITIONAL_XP

  • ACTIVITY_RAID_LEVEL_5_ADDITIONAL_XP

Dies höre sich zunächst nach zusätzlichen Boni an, müsse allerdings nicht zwangsläufig neue Boni bedeuten, so Dronpes. Beispiele für andere Aktivitäten im Code, die ebenfalls keine unvorhergesehenen Boni mit sich bringen sind:

  • ACTIVITY_FEED_BERRY

  • ACTIVITY_CATCH_EXCELLENT_THROW

  • ACTIVITY_WALK_KM

8. EX-Raid teilen entfernt

Alle Hinweise auf ein Feature, bei dem man seinen EX-Raid-Pass an einen anderen Spieler weitergeben kann wurden vom Code entfernt. Dies muss nicht heißen, dass dieses Feature gar nicht veröffentlicht wird, es taucht lediglich in der aktuellen Version nicht auf.

Fazit

Die Rückschritte im Code und das Entfernen mancher bisher entdeckten Neuerungen zeigt wiederholt, dass Niantic nicht unbedingt möchte, dass die Community diese Sachen in den Datamines herausfindet. Niantic hat mit der Tauschfunktion gezeigt, dass man die Spieler durchaus überraschen möchte. Hin und wieder lässt Niantic jedoch auch absichtlich Hinweise im Code durchsickern um einen kleinen Hype zu generieren.