Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Pokémon GO Version 0.93.3 Datamine

Pokémon GO Version 0.93.3 Datamine
Pokémon GO Version 0.93.3 Datamine

Der Gründer der Plattform The Silph Road hat sich der neusten Version der Pokémon GO App angenommen und den Code der App wie immer genau unter die Lupe genommen. Dies wurde gefunden:

1. Neue Kartendarstellung

Die Karte bei Pokémon GO setzt sich aus einzelnen "Fliesen" zusammen, die zusammen die große Karte ergeben. Vermutlich mit der Hilfe von der Programmierung von Google Maps, da Niantic ursprünglich aus einem Google-Projekt heraus entstanden ist.

In diesem Update wurde neuer Code entdeckt, der verschiedene Schichten verarbeiten kann und die Art und Weise, wie Dinge dargestellt werden beeinflusst. Folgende Dinge haben nun einen neuen Darstellungscode erhalten:

• Gebäude
• Parks
• Wasser
• Straßen

Für die meisten Spieler wird das vermutlich keinen großen Unterschied machen, aber es ist denkbar, dass dies eine Reaktion auf ein Update bei Google Maps ist, oder man sich einige Leistungsoptimierungen davon verspricht.

2. Eine GO Plus Veränderung

Im Code, welcher das GO Plus betrifft, wurde nun folgender Parameter gefunden:

  • PgpSetProduct

Bisher wurden jedoch keinerlei Auswirkungen dieser Veränderung festgestellt.

3. Neue Despawn-Optimierung

Objekte und Pokémon in Pokémon GO können despawnen ( = wieder verschwinden, im Gegensatz zu spawn = erscheinen). So hat jedes Pokémon eine vordefinierte Zeit wann es auf der Übersichtskarte erscheint und von Spielern angeklickt werden kann und wann es wieder verschwindet. Ein Pokémon despawnt außerdem, wenn es gefangen wurde, doch häufig kam es hier zu Fehlern und das Pokémon wurde immer noch angezeigt.

Nun wurden Optimierungen im Code vorgenommen, die das Despawnen von Pokémon betreffen. Dieser Code könnte zwar auch außerhalb von der Übersichtskarte Auswirkungen haben, doch hier sind die Verändungungen sicherlich eindeutig.

4. PTC Login

Immer wieder gibt es Probleme mit dem Login über Pokémon Trainer Club. Nun wurde im Code das Attribut get_ErrorMessage gefunden, welches darauf schließen lässt, dass Niantic zumindest am Problem arbeitet und versucht den PTC-Spielern den vollen Service und das Spielerlebnis zu bieten, was Google-Nutzer die meiste Zeit haben.

5. QR-Code-Leser verbessert

Der bisherige Codeleser konnte lediglich QR-Codes einlesen. Nun gibt der Code Hinweise darauf, dass der Codeleser nun auch das Alphabet erkennen kann. Dies lässt darauf schließen, dass es künftig möglich sein wird vorgefertigte Codes, wie beispielsweise die Codes auf einer iTunes-Karte, mittels diesem Scanner einzulesen. Möglicherweise möchte Niantic die Funktion der Promo-Codes stärker nutzen.

6. Datenbankprogramm ersetzt

Die Datenbank Mono.Data.SqlExpressions wurde aus dem Code entfernt und ersetzt. Dronpes ist sich unklar, was dies zu bedeuten hat, schließt aber auf eine Angleichung der Datenbank von Server und Handy-Client, sowie eventuelle Verbesserungen der Leistung.

7. Unity UI.dll entfernt

Pokémon GO basiert auf der Unity-Engine, also einer Art Grundgerüst für Programmierer. Unity hat eine eigene Benutzeroberfläche, genannt User Interface (kurz UI), welche nun von Niantic gänzlich entfernt wurde. Man schließt darauf, dass diese Benutzeroberfläche nicht genutzt wurde und stattdessen ein von Niantic eigenes UI verwendet wird.

8. Bugfixes

Der offensichtlichste Fehler, welcher behoben wurde, ist die Anzeige von Pokémon im Pokédex. Bei der letzten Version wurden Pokémon, mit nur einem Geschlecht (z.B. Chaneira, nur weiblich) mit beiden Geschlechtern im Pokédex angezeigt. Dies wurde nun behoben.

Fazit

Darüber hinaus wurde nichts Interessantes gefunden und das in einer früheren Datamine gefundene Questsystem bleibt verschollen. Die Spannung der Community auf dieses Feature wächst allerdings stetig.