Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Pokémon GO Version 0.95.3 Datamine

Pokémon GO Version 0.95.3 Datamine
Pokémon GO Version 0.95.3 Datamine

Wie nach jedem Update hat sich dronpes auf The Silph Road der Datamine der neuen Version gewidmet. Es wurden erneut eine weite Auswahl an Änderungen und Verbesserungen entdeckt:

Pandir im Code aufgetaucht

Eines der fehlenden Pokémon der dritten Generation, Pandir, wurde im Code neu gefunden. Das besondere an Pandir in den normalen Spielen ist, dass jedes Pandir ein eigenes Punktemuster aufweist - Es gibt über 4 Milliarden verschiedene Muster, die ein Pandir aufweisen kann. In Pokémon Go wurden immerhin 8 Varianten im Code gefunden. Wann Pandir auch tatsächlich im Spiel gefunden werden kann, ist aber unklar.

Neue Attacken

Für den Community Day wurde Flora-Statue als exklusive Attacke für Bisaflor vorgestellt. Da es diese Attacke im Spiel bisher nicht gab, ist es wenig verwunderlich, dass die Attacke nun im Code gefunden wurde.Zusätzlich wurde Meteorologe im Code entdeckt. In den normalen Spielen ist Meteorologe eine Attacke, die, abhängig vom aktuellen Wetter, verschiedenen Typen annehmen kann. In Pokémon Go wurden entsprechend 4 Varianten der Attacke eingefügt - Vom Typ Feuer (Sonniges Wetter), Wasser (Regen), Eis (Schnee), und Gestein (In den Spielen Sandsturm - in Pokémon Go wahrscheinlich bewölktes oder teilweise bewölktes Wetter).

Neuer Hinweis auf Quests

Nachdem in vorigen Versionen Codestellen für Quests eingefügt und wieder entfernt wurden, gibt es nun einen neuen Hinweis auf Quests. Die neuen Platzhalter sind

ACTIVITY_CATCH_QUEST_POKEMON_ENCOUNTER
ACTIVITY_CATCH_FIRST_CATCH_OF_DAY
ACTIVITY_CATCH_AR_PLUS_BONUS
ACTIVITY_CATCH_CURVEBALL

Das Fangen von Pokémon scheint also - wie zu erwarten - Bestandteil von Quests zu werden.

Pokéstop-Verwaltung

Ein neues Verwaltungssystem zur Verwaltung von Sehenswürdigkeiten - also potentiellen Pokéstops oder Arenen - wurde im Code gefunden. Jeder Punkt hat als Attribut den Namen, die Beschreibung, ein Bild, sowie die Koordinaten (Breitengrad und Längengrad). Diese können als Status COMPLETED oder COMPLETED_AND_REASSIGNED haben, oder einen von verschiedenen Fehler-Status. Diese Funde weisen Ähnlichkeit zur Portal-Einreichung in Ingress auf. Noch ist unklar, ob es sich hierbei nur um ein Verwaltungswerkezug für Niantic handelt, oder ob Pokéstops demnächst auch von Pokémon Go Spielern einegereicht werdne können.

Login-Änderungen

Wie bereits angekündigt können Accounts nun auch über Facebook verbunden werden, außerdem kann ein Google-Login für PTC-Accounts hinzugefügt wurden. Im Zuge dieser Änderungen wurden auch Codestellen für gebannte Accounts geändert, konkrete Auswirkungen hiervon sind noch unklar.

Weitere neue Attribute

Mit KmWalkedPastActiveDay gibt es ein neues Attribut, das anscheinend an jedem Tag gelaufene Kilometer erfassen werden soll. Möglicherweise wird dieses Attribut auch ein Teil des Quest-Systems.

Weitere neue Attribute sind EventQuickMove and EventCinematicMove. Damit werden im Hintergrund besondere Event-Attacken, wie beispielsweise Surfer für Pikachu, von normalen Attacken unterschieden. Möglicherweise werden diese dmenächst auch visuell für Spieler unterscheidbar sein. Weitere neue Attribute wurden für fliehende Pokémon  entdeckt:

EscapedBonusMultiplierMax
EscapedBonusMultiplierByExcellentThrow
EscapedBonusMultiplierByGreatThrow
EscapedBonusMultiplierByNiceThrow

Diese Attribute deuten darauf hin, dass bei fliehenden oder ausbrechenden Pokémon der Bonus des letzten Wurfs Auswirkungen haben könnte. Wenn “Escaped” mit “ausbrechend” gleichzusetzen ist, könnte die Fangwahrscheinlichkeit für den nächsten Wurf in Abhängigkeit von dem Bonus des Wurfes erhöht werden. Dies wäre hilfreich für Spieler, die trotz konstanten großartigen oder fabelhaften Würfen ein Pokémon nicht fangen können - Insbesondere bei Raidbossen. Unklar ist, ob diese Attribute bereits aktiv sind oder nur als Platzhalter bereits eingefügt wurden.