Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Zukunft des Community Days

Zukunft des Community Days
Zukunft des Community Days

Der Community Day wurde Anfang 2018 eingeführt um mehrere Dinge im Spiel zu vereinen. Die Veröffentlichung neuer schillernder Pokémon, Einführung neuer Attacken oder neuer Movesets und letztendlich die Zusammenführung der Community, die diese Mini-Events gestaltet.

Welche Pokémon kommen dafür in Frage?

Mit der Ausnahme von Pikachu war bisher jedes Pokémon des Community Days ein Pokémon, welches entweder sehr selten ist, dessen Relevanz in Pokémon GO sehr hoch ist, oder gar eine Kombination beider Faktoren.

Dragoran (Dratini) ist neben Despotar, Heiteira und Relaxo eines der wichtigsten Pokémon in Pokémon GO, welches man immer wieder in Kämpfen und in Arenen sieht. Auch Bisaflor ist schon immer einer der stärksten Angreifer vom Typ Pflanze gewesen und ist nun mit der exklusiven Attacke Flora-Statue noch relevanter geworden und ist nahezu gleichwertig mit Kokowei.

Ampharos ist im Vergleich zu den oberen beiden Pokémon zwar weniger nützlich und die exklusive Attacke Drachenpuls macht Ampharos keineswegs stärker, jedoch ist Voltilamm mit seinen Entwicklungen extrem selten und vielen Spielern hat dieser Eintrag im Pokédex noch gefehlt.

Von diesen bisherigen Pokémon und den verschiedenen Kriterien, lassen sich bestimmte Pokémon für künftige Community Days herausfiltern.

Starter-Pokémon

Generation 1
  Generation 2
Generation 3

Starter-Pokémon sind in jeder Generation Pokémon vorhanden. Alle Starter sind stets vom Typ Pflanze, Wasser und Feuer und jeder Trainer beginnt sein Pokémonabenteuer mit einem dieser 3 Pokémon. Starter haben fast immer sehr ausgewogene Statuswerte, sodass diese in den Hauptspielen gute Allrounder darstellen. In Pokémon GO leiden die meisten Starter unter der aktuellen WP-Formel, sind aber dennoch meist ausgewogen und können ein wenig austeilen und auch ein bisschen einstecken.

Starter haben neben Pikachu meist den höchsten Wiedererkennungswert und eignen sich dafür hervorragend für Community Days. Die Attacken Flora-Statue (Pflanze), Lohekanonade (Feuer) und Aquahaubitze (Wasser) können potenziell jeweils von allen 3 Startern des dazugehörigen Typs erlernt werden.

Relevante Pokémon

Arenarelevante Pokémon

Chaneira, Heiteira, Relaxo und Lapras sieht man sehr, sehr häufig als Verteidiger in den Arenen, doch nicht jeder hat diese starken Pokémon in seinem Besitz oder gar ausreichend Bonbons um diese auf ein hohes Level zu pushen. Relaxo beherrscht in den Hauptspielen die Attacke Gigastoß, welche bislang nicht in Pokémon GO ist, hingegen Lapras könnte eine stärkere Eisattacke erlernen, die es wieder etwas näher an die aktuellen besten Eispokémon heranbringt.

Durch das Lapras-Event, das Relaxo-Event und diverse Safari-Zonen wissen wir, dass Niantic gar kein Problem damit hat diese seltenen und mächtigen Pokémon im Duzend zu verschleudern. Es ist also gar nicht so abwegig, dass wir in Zukunft diese Pokémon im Rahmen eines Community Days sehen könnten.

Machomei hingegen ist der beste Angreifer gegen fast alle gängigen Verteidiger. Kampf ist effektiv gegen Eis, Gestein, Stahl und Normal und somit verarbeitet Machomei sämtliche Verteidiger zu Kleinholz. Es wäre denkbar, dass Machomei bei einem möglichen Community Day die Attacke Fokusstoß erlernt oder ähnliche Attacken, die etwas stärker sind als Wuchtschlag.

 

Raidrelevante Pokémon

Geowaz ist noch immer der stärkste Angreifer gegen die legendären Vögel und viele Flugpokémon, welche keine doppelte Schwäche aufweisen. Despotar, Hundemon und Gengar sind sehr gute Angreifer gegen Mewtu und andere Psychopokémon. Diese Pokémon könnten aufgrund ihrer Relevanz in Raids sehr leicht zu einem Community-Day-Pokémon werden. Despotar zum Beispiel könnte eine Lade-Attacke wie Schmarotzer erlernen, die etwas stärker ist als Knirscher. Ebenso könnte Geowaz eine Gesteinsattacke mit 2 Ladebalken erlernen, die etwas vielseitiger ist als Steinkante.

Pokémon mit künftigen Entwicklungen

Basisform Höchste Entwicklung

Manche dieser Pokémon sind zwar schon als schillernde Version im Spiel, doch sind diese sehr schwer zu bekommen. Insbesondere Zwirrlicht und Schneppke sind ohne entsprechendes Wetter nahezu nicht aufzufinden und die Chance auf Shinys in Raids ist auch nicht unbedingt garantiert. Diese Pokémon könnten sich alle sehr gut für Community Days der Zukunft eignen. Wir denken jedoch, dass diese erst nach der Einführung der vierten Generation eine Chance auf einen eigenen Community Day haben, da Niantic bislang eher versucht das Vervollständigen des Pokédex möglichst lange herauszuzögern um das Spiel langlebiger zu gestalten. Eine frühzeitige Veröffentlichung all dieser Pokémon gäbe jedem Spieler unmittelbar genügend Bonbons für die Entwicklungen.

Shinys die cool aussehen

Basisform Höchste Entwicklung
- -

Es ist keine Frage, dass die Beliebtheit eines Pokémon stark davon abhängt ob es cool aussieht oder nicht. Diese Einschätzung liegt selbstverständlich im Auge des Betrachters, doch es besteht kein Zweifel daran, dass auch dieser Faktor eine Rolle spielen könnte und manche Pokémon schlicht wegen der Beliebtheit ausgewählt werden.

Evoli?

Obgleich Evoli mit seinen verschiedenen Entwicklungen sehr relevant im Spiel ist und auch die schillernden Versionen sehr ansprechend aussehen, ist es eher fragwürdig, ob sich Evoli für einen Community Day eignet. Bei einem Community Day geht es wie wir oben schon erwähnt haben um eine exklusive Attacke für die Entwicklung des Pokémon. Genau hier liegt das Problem, weswegen wir glauben, dass Evoli kein möglicher Kandidat für einen Community Day ist.

Um ein Evoli zu Aquana, Blitza oder Flamara zu entwickeln, benötigt man entweder den Namenstrick oder man muss auf den Zufall hoffen. Da sehr viele Spieler jedoch die Spitznamen Rainer (Aquana), Sparky (Blitza und Pyro (Flamara) schon verwendet haben, ist es diesen Spielern nahezu nicht möglich die gewünschte Entwicklung zu erlangen. Bei einem schillernden Pokémon mit hohem IV möchte man also in jedem Fall garantieren, dass die korrekte Entwicklung dabei herauskommt.

Um ohne den Namenstrick eine Entwicklung zu Psiana oder Nachtara zu garantieren, muss man mit Evoli 10km laufen und es dann bei Tag oder bei Nacht entwickeln. Somit fällt eine Entwicklung zu Nachtara beim Community Day schon komplett weg und 10km in 3 Stunden laufen ist eine starke Leistung, die unter Umständen für viele gar nicht möglich ist, denn das dazugehörige schillernde Evoli will ja überhaupt erst mal gefangen sein.

Die einzige Möglichkeit, wie Evoli dennoch für einen Community Day in Frage kommen könnte wäre, wenn man die exklusive Attacke für diesen Tag komplett ausklammert. Dennoch müssten Spieler an diesem Tag weit über 6 schillernde Evolis fangen, um von jeder einzelnen Entwicklung eines zu erhalten. Durch das Zufallsprinzip bei Aquana, Blitza und Flamara könnte dies schon alleine einige Versuche kosten, bis alle 3 dabei herauskommen. Wir können der Vermutung von Pokémon GO Hub also nicht zustimmen.

Seltene Pokémon

Wohlbemerkt sind manche dieser Pokémon nur in bestimmten Regionen selten, andere hingegen sind allgemein sehr selten. Diese Pokémon fallen alle unter die Kategorie "Voltilamm." - Es sind nicht unbedingt interessante, starke Pokémon, aber Pokémon die unter Umständen vielen Trainern noch im Pokédex fehlen. Früher oder später könnten diese also im Rahmen eines Community Days auftauchen.

Fazit

Es gibt viele, viele Möglichkeiten für potenzielle Community Days der Zukunft. Die Wahrscheinlichkeit, dass jedoch ein Knaller nach dem anderen kommt ist in unseren Augen eher unwahrscheinlich, da Niantic das Pulver nicht auf einen Schlag verschießen möchte. Wir werden in Zukunft also sicherlich einen Mix aus interessanten und weniger interessanten Pokémon sehen.

Hat dir der Artikel gefallen? Hier kannst du
Hey und willkommen auf Pokefans Online :-)