Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Relaxo mit Bodyslam als Forschungsdurchbruch im Juli

Relaxo mit Bodyslam als Forschungsdurchbruch im Juli
Relaxo mit Bodyslam als Forschungsdurchbruch im Juli

Die Spekulationen welches nächste legendäre Pokémon nach Arktos wohl im Forschungsdurchbruch wohl auf die Spieler wartet waren groß. Der Twitter Account von Pokémon GO kündigte bereits an, dass sich im Monat Juli alles um Pokémon aus Kanto drehen wird. Nun wissen wir dank einer Mitteilung im Spiel mehr!

Relaxo als erster nicht-legendärer Durchbruch

Bislang dachte jeder Spieler, dass der Forschungsdurchbruch immer automatisch ein legendäres Pokémon beinhaltet. Nun wird diese Regel erstmals gebrochen, da im nächsten Monat (1. Juli ab 13 Uhr PDT = 22 Uhr deutscher Zeit) erstmals Relaxo als Belohnung für den Forschungsdurchbruch erscheint.

Viele Spieler sind sichtlich enttäuscht, dass sie somit lediglich die Chance auf 4-5 Relaxo haben werden und nicht die Möglichkeit haben so viele Relaxo-Quests zu machen, wie sie möchten. Doch Relaxo selbst ist nicht die Besonderheit an dieser Belohnung!

Legacy Attacke kehrt zurück!

Relaxo konnte in den ersten Monaten des Spiels die Lade-Attacken Hyperstrahl, Erdbeben und und Bodyslam erlernen. Bodyslam wurde später ersetzt durch Ramboss. Ein Relaxo mit Bodyslam blieb also exklusiv für diejenigen Spieler, die vor der Einführung der zweiten Generation ein Relaxo wild gefangen haben oder ein Relaxo mit Bodyslam aus dem Ei erhalten haben.

Da es zu diesem Zeitpunkt keine TMs in Pokémon GO gab, war es auch unmöglich einem Relaxo Bodyslam beizubringen. Später als dann TMs eingeführt wurden, war die Attacke jedoch längst nicht mehr erhältlich.

Fun Fact

In der deutschsprachigen Version dieser Mitteilung wird Arktos fälschlich als Pokémon vom Typ Flug und Elektro angegeben.

Hoffnung für weitere Attacken?

Über die erneute Einführung von Legacy Attacken kann man geteilter Meinung sein. Manche Spieler fühlen sich nun betrogen, da ihr Relaxo mit Bodyslam an Wert (insbesondere an Tauschwert) verliert, da in 2 Wochen jeder Spieler ein Relaxo mit Bodyslam haben wird. Auf der anderen Seite gibt es jedoch Hoffnung, dass Gengar mit Dunkelklaue erneut ins Spiel kommt und somit jeder Spieler die Chance hat das Pokémon mit dem höchsten DPS-Wert im ganzen Spiel zu fangen!

Legacy Moves sind Attacken, die einmal im Spiel waren, aber nicht länger verfügbar sind. Bei manchen Pokémon, die nicht wirklich eine große relevanz im Spielverlauf von Pokémon GO haben mag das nicht besonders auffallen, doch gerade bei Gengar, der mit Dunkelklaue so viel Schaden macht wie kein anderes Pokémon, ist es umso ärgerlicher, wenn man kein entsprechendes Gengar hat.

Auch Attacken wie Katapult bei Despotar könnten somit über den Durchbruch allen Spielern zugänglich gemacht werden. Der Community Day ist als Erfindung zwar ganz nett, doch hat nicht jeder Spieler immer die nötige Zeit um in diesem 3-Stunden-Fenster zu spielen. Die Tatsache, dass man den mit Abstand stärksten Gesteinsangreifer nicht besitzt, wenn man zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht spielen kann, ist sehr unfair und benachteiligt Spieler, die beispielsweise am Wochenende arbeiten müssen, oder andere Verpflichtungen haben.

Fazit

Auch wenn der Tauschwert von Relaxo mit Bodyslam nun sinkt, ist es dennoch gut zu wissen, dass Niantic die ehemaligen Attacken nicht ganz begraben hat und zumindest versucht auch neueren Spielern und denen, die damals kein Relaxo gefangen haben, die Chance gibt nun ein Relaxo mit diesem Legacy Move zu ergattern.

Außerdem sind wir gespannt ob die neuen Feldforschungen, die sich komplett auf Kanto-Pokémon beziehen sollen, weitere schillernde Pokémon mit sich bringen, oder ob die Tangela-Quest ein Comeback feiert. Auch Ditto ist erstmals als Questbelohnung erwähnt, sodass Spieler, die bisher noch nach einem Ditto für ihre Mew-Quest suchen, dieses etwas leichter finden können.