Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Seltenheit der Event-Pokémon analysiert

Seltenheit der Event-Pokémon analysiert
Seltenheit der Event-Pokémon analysiert

Der Hamburger Reddit-User Charter23, der bereits in der Vergangenheit die prozentuale Verteilung der verschiedenen Raid-Level ausgerechnet hat, hat nun erneut eine Analyse durchgeführt und die "Seltenheit" der einzelnen Pokémon während des Halloween-Events genau unter die Lupe zu nehmen.

Er Unterscheidet hier zwischen den Seltenheitsstufen bei Nacht und bei Tag.

Anzahl nachts Pokémon
512 Zwirrlicht
512 Shuppet
128 Zobiris
64 Traunfugil
64 Tragosso
64 Nebulak
64 Traumato
64 Hunduster
64 Zubat
64 Kramurx
32 Pikachu (Hut)
16 Hypno
16 Knogga
16 Alpollo
8 Golbat
8 Hundemon
4 Zwirrklop
4 Banette
1 Iksbat
1 Gengar

Das bedeutet auf jedes einzelne wilde Gengar, spawnen 512 wilde Zwirrlicht und 512 Shuppet.

Anzahl tagsüber Pokémon
256 Zwirrlicht
256 Shuppet
128 Traunfugil
128 Tragosso
128 Nebulak
128 Traumato
128 Hunduster
128 Zubat
64 Kramurx
64 Pikachu (Hut)
32 Zobiris
16 Hypno
16 Knogga
16 Alpollo
16 Golbat
16 Hundemon
2 Iksbat
1 Gengar
-* Zwirrklop
-* Banette

*nicht aufgefunden.

Aus dieser Statistik geht hervor, dass Zwirrklop und Banette bei Tag noch seltener werden, als sie es bei Nacht sind und auch Zobiris etwas seltener wird. Allg. Sieht man einen deutlichen Unterschied und merkt, dass die Geister nachts deutlich häufiger erscheinen.

Dennoch sind in unseren Augen und auch sicherlich in den Augen sehr, sehr vieler Spieler, diese Spawns einfach zu extrem. Viele Spieler haben bereits über 1000 Bonbons von allen Geistern, was einfach unsinnig ist. Diese hätten deutlich seltener sein sollen und Pokémon wie Taubsi und Co. hätten bestehen bleiben müssen, sodass das Event etwas interessanter bleibt, auch auf längere Zeit. So hatten bereits nach maximal 2 Tagen fast alle Spieler ihren Pokédex wieder voll, teilweise sogar nach wenigen Stunden.

Wir hoffen, dass Niantic für die Zukunft aus solchen Fehlern lernt.