Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Vorbereitungen für den Arktos Tag

Vorbereitungen für den Arktos Tag
Vorbereitungen für den Arktos Tag

Am Samstag den 7. Juli 2018 ist es soweit. Arktos kehrt als Raidboss zurück und bringt auch seine schillernde Form mit. Der einzige Haken an der Sache ist das kurze Zeitfenster von nur 3 Stunden.

Wie bin ich optimal vorbereitet?

Zunächst sollte jeder Spieler, der am Arktos-Tag teilnehmen möchte seine Pokémon entsprechend auf diesen Raidboss vorbereiten und bereits Kampfteams erstellen. Lest dazu auch unseren Raid Guide.

Sammelt außerdem ausreichend Beleber, Tränke und Raidpässe an.

Ausschließlich Arktos-Raids?

Zunächst waren die Aussagen von Niantic widersprüchlich. Morgan von Niantic sagte aus, dass während des Zeitfensters Arktos und Regice in legendären Raids auftauchen, Karl von Niantic sagte gegenüber einem anderen Nutzer jedoch aus, dass ausschließlich Arktos aus legendären Eiern schlüpfen würde. Eine Verwirrung, die in den sozialen Netzwerken schnell dazu führte, dass Spieler sich zu #TeamKarl bekannten.

Niantic gab dann später via Twitter bekannt, dass innerhalb des Zeitfensters ausschließlich Arktos in Level 5 Raids auftauchen wird.

Es ist jedoch noch nicht klar ob Level 1-4 Raids weiterhin auftauchen werden, oder ob schlicht auf jeder Arena ein Artkos-Raid sein wird.

Organisation

Da wir noch nicht wissen ob auf jeder Arena ein Arktos sein wird, oder lediglich jeder Level 5 Raid ein Arktos sein wird, kann sich die Organisation aufgrund des kurzen Zeitfensters schwierig gestalten. Unser Vorteil ist jedoch, dass die Region Asien und der Pazifik ihren Arktos-Tag bereits ein paar Stunden vor unserem haben, sodass wir einen Blick nach dort werfen können und somit eindeutig wissen, wie wir zu handeln haben.

Möglichkeit 1: Auf jeder Arena ein Arktos Raid

Dies ist das beste Szenario für alle Spieler, da man sich in diesem Fall nur kurz vor 11 Uhr an einer Arena treffen muss. Idealerweise sollte man sich hier an einem Ort treffen, an dem die Arenadichte sehr hoch ist, sodass zwischen den Raidkämpfen sehr wenig Zeit vergeht.

Wer plant deutlich mehr als 5 Raids zu machen, der sollte sich überlegen ob er die Tap & Go Methode anwenden möchte.

Möglichkeit 2: Jeder Level 5 Raid ist Arktos

Bei diesem Szenario wird es deutlich schwerer viele Raids zu organisieren, da gleichzeitig noch Level 1-4 Raids können oder im schlimmsten Fall gar kein Raid auf der Arena sein könnte. In diesem Fall sollte man sich dennoch an einem Punkt treffen, wo möglichst viele Arenen auf engem Raum stehen um schnellstmöglich einen Arktos-Raid zu finden.

Wer in einer großen Stadt lebt sollte sich über Telegram oder Whatsapp organisieren und gesichtete Arktos-Raids melden, sodass diese, sofern nicht zu Fuß zu erreichen, mit dem Auto angefahren werden können. In diesem Ausnahmezustand und wegen des kurzen Zeitfensters ist es unter Umständen sogar ratsam mit dem Auto zu fahren um möglichst viele Raids zu machen.

Schillerndes Arktos


Arktos in seiner regulären Form


Arktos in seiner schillernden Form

Das schillernde Arktos ist nur minimal heller als das reguläre Arktos. Achtet also zur Sicherheit genau auf die Animation, die zu Beginn der Begegnung erscheint.

In unseren Augen sollte die Chance auf ein schillerndes Arktos höher sein als auf Lugia, Ho-Oh oder Kyogre, da es nur für 3 Stunden verfügbar ist. Dies ist jedoch nur ein Wunschdenken unsererseits und eine hoffnungsvolle Vermutung.

Fazit

Um sich ein schillerndes Arktos zu sichern, sollte man in jedem Fall versuchen mehrere Raids zu machen. Organisation und Absprache ist hier also das A und O.