Go Games kontakt(at)pokefans.online

Pokefans Online Logo

Alex Wiebogen , John Smith

Was wird der Ultra-Bonus sein?

Was wird der Ultra-Bonus sein?
Was wird der Ultra-Bonus sein?

Mit den Events der Safari-Zone in Dortmund, Pokémon GO Fest in Chicago und der Safari-Zone in Yokosuka wurden, respektive werden, jeweils weltweit Boni freigeschaltet. Doch was ist der ominöse Ultra-Bonus?

Die einzelnen Boni


Bildquelle Niantic

Nach jedem Event wird ein 7-tägiges Event freigeschaltet, plus ein zusätzlicher Tag, der einem legendären Pokémon gewidmet ist. Am 7. Juli war es Arktos, am 21. Juli Zapdos, womit Lavados für das Event in Yokosuka übrig bleibt.

Wir wissen bereits, dass das Event in Yokosuka am 1. und 2. September stattfindet. Sollte auch das nachfolgende Event den bisherigen Regeln folgen, so findet das Sternenstaub-Event vom 3. bis 9. September statt und am 8. September erhalten wir zusätzlich einen Lavados-Tag, mit der Veröffentlichung von shiny Lavados.

Doch was ist der Ultra-Bonus?

Das englische Portal Pokémon GO Hub hat diesbezüglich einen Artikel veröffentlicht, in dem spekuliert wird um was es sich bei diesem Bonus handeln könnte. Wir fassen daher die einzelnen Vorschläge hier kurz zusammen und beleuchten diese aus unserer eigenen Sicht.

Mewtu-Tag

Eine der möglichen Spekulationen ist ein Mewtu-Tag, an welchem Mewtu mit seiner schillernden Variante veröffentlicht wird und wie beim Arktos-Tag auf jeder Arena Mewtu sein wird. Diese Spekulation geht Hand in Hand mit der Vermutung, dass Mewtu bald in den EX-Raids durch ein anderes Pokémon ersetzt wird, da es nun seit einem Jahr der einzige EX-Raidboss ist.

Unser Senf: Wir halten den Mewtu-Tag nicht für gänzlich ausgeschlossen, aber für sehr unwahrscheinlich. Mewtu in EX-Raids zu ersetzen halten wir für gänzlich ausgeschlossen, da nicht jeder Spieler die Möglichkeit hat an EX-Raids teilzunehmen. EX-Raids finden nicht immer zu den besten Uhrzeiten statt, nicht jeder wird eingeladen und manche Spieler haben nicht einmal eine EX-Raid-Arena.

Ein Mewtu-Tag würde, laut Pokémon GO Hub, zwar jedem Spieler die Möglichkeit bieten auch ohne EX-Raid an ein Mewtu zu gelangen, doch Spieler, die an diesem Tag keine Zeit haben wären auf die Tauschfunktion angewiesen und legendäre Pokémon, die man noch nicht im Pokédex hat sind bekanntlich teuer. Wir sind fest davon überzeugt, dass Mewtu der einzige EX-Raid bleiben wird.

Generation 4

Generation 3 wurde als erste Generation in Pokémon GO in Wellen veröffentlicht. Durch das kürzlich gepostete Jubiläumsbild von Pokémon GO, welches die Starter der 4. Generation zeigt, sind die Erwartungen an eine baldige Veröffentlichung hoch. Laut Pokémon GO Hub könnten wir daher eine erste Welle der 4. Generation sehen als Ultra-Bonus.

Unser Senf: Diese Vermutung ist schon deutlich realistischer, da es nunmehr schon 7 Monate seit der Veröffentlichung der 3. Generation sind und somit die nächste Generation anstehen müsste. Sehr viele Pokémon der ersten, zweiten und dritten Generation erhalten in der nächsten Generation eine weitere Entwicklung, sodass diese als erste Welle durchaus plausibel erscheinen.

Kombination aus allen Events

Die wohl einfachste Idee für einen Ultra-Bonus wäre alle bisherigen Boni gleichzeitig freizuschalten. Sternenstaub, EP und Bonbons in einem Event vereint.

Unser Senf: Auch diese Spekulation scheint recht plausibel, doch gibt es dort ein winziges Detail, was nicht stimmig ist. Die Boni, die in den einzelnen Events freigeschaltet wurden, waren stets ein Geheimnis und stellten sich dann als Pokémon heraus. Zusätzlicher Sternenstaub, doppelte Bonbons und co. wurden lediglich als "rewards" also Belohnungen betitelt. Ein Event für EP, Sternenstaub und Bonbons wäre zwar parallel zu etwas Größerem denkbar, aber das alleine wird in unseren Augen dem Titel "Ultra-Bonus" nicht gerecht.

Neue Shinys

Laut Pokémon GO Hub wird ebenfalls spekuliert, dass ganz gewöhnliche Pokémon nun ihre schillernde Variante in Pokémon GO erhalten. Pokémon wie Raupy, Taubsi, Flurmel und co. Ebenfalls wird auch spekuliert, dass die schillernden Varianten aller regionalen Pokémon erscheinen.

Unser Senf: Dies ist sicherlich auch nicht weit hergeholt und liegt durchaus im Bereich des Möglichen, doch auch dieser Bonus entspricht in unseren Augen nicht dem, was man sich unter "ultra" vorstellt. Zumal auch hier das Problem auftritt, dass man schillernde, regionale Pokémon meistens nur im Tausch erhalten kann, wenn man selbst nicht die Möglichkeit hat zu reisen, wodurch diese sehr teuer werden könnten.

Abschaffung regionaler Pokémon

Pokémon GO Hub begründet diese Vermutung damit, dass in Generation 4 Pantimos eine Babyform enthält, die somit ebenfalls regional wäre. Eine Abschaffung des Konzepts der regionalen Pokémon würde das Problem bei Seite schaffen.

Unser Senf: Wir halten es für eher unwahrscheinlich, dass regionale Pokémon gänzlich abgeschafft werden. Regionale Pokémon stellen das dar, was in den regulären Pokémonspielen versionsexklusive Pokémon waren. Wer beispielsweise die rote Edition hatte, der brauchte einen Freund mit der blauen Edition um seinen Pokédex zu vervollständigen. Da Niantic Pokémon GO ganz klar als soziales Spiel sieht, bei dem es darum geht mit Menschen zu interagieren und da wir inzwischen die Tauschfunktion haben, würde dies einen großen Bestandteil der Tauschfunktion eliminieren. Außerdem lockt Niantic stets zu Events mit regionalen Pokémon. Wenn diese weltweit verfügbar wären, gäbe es weniger Gründe ein solches Event aufzusuchen.

Crossover Gameplay

Ein Theorie, die nicht von Pokémon GO Hub, sondern von Forbes stammt ist die des Crossover Gameplays. In vielen Spielen von einem Hersteller, gibt es übergreifende Spielmodi, oder hier und da Anspielungen auf andere Spiele des Herstellers. Im Falle von Pokémon GO würde dies bedeuten, dass es eine Parallele zu Ingress geben würde.

Unser Senf: Wir sehen hier einfach keinen Mehrwert für Pokémon GO.

Fehlende Pokémon

Pokémon GO Hub schlägt ebenfalls vor, dass der Ultra-Bonus die Veröffentlichung der noch fehlenden Pokémon sein könnte. Farbeagle, Kecleon, Nincada und andere Pokémon, könnten nun endlich im Spiel landen.

Unser Senf: Auch hier scheint die Begründung recht plausibel, doch viele der Pokémon sind nach wie vor auf ihre Fähigkeiten angewiesen, die es noch immer nicht in Pokémon GO gibt. Eine Änderung des Kampfsystems wäre also erst angebracht.

Optionen, die GO Hub auslässt

In unseren Augen ist von den Vorschlägen von Pokémon GO Hub die Veröffentlichung von Generation 4 am wahrscheinlichsten. Viele Hinweise auf die vierte Generation existieren bereits aus offizieller Quelle und zeitlich erscheint dies ebenfalls plausibel.

Unsere eigenen Vorschläge sehen jedoch etwas anders aus.

Celebi


Bildquelle gen3predictionpost

Das Logo der Pokémon GO Research Tour zeigt die Silhouette von Celebi. Celebi wurde erstmalig im Rahmen von Pokémon GO Fest veröffentlicht, ist aber noch nicht weltweit verfügbar. Sollte bis zur Safari Zone in Yokosuka Celebi noch nicht weltweit veröffentlicht sein, so denken wir ist der Ultra-Bonus mit sehr großer Wahrscheinlichkeit die Veröffentlichung von Celebi. Die Hinweise sind klar zu sehen, Celebi erscheint aus den Forschungsaufgaben (Research) und die Research Tour endet in Yokosuka. Es liegt also auf der Hand, dass auch der Ultra-Bonus etwas mit Forschung zu tun hat.

PVP

Zugegeben, die Veröffentlichung eines PVP-Kampfsystems ist zu diesem Zeitpunkt Wunschdenken, aber die Veröffentlichung der Tauschfunktion, mit der ebenfalls keiner gerechnet hat, lässt durchaus Raum für diese Spekulation. Ein PVP-System würde Pokémon GO in seiner Langlebigkeit immens beeinflussen und würde deutlich mehr Spieler zum Spiel zurückholen können. Außerdem würden durch eine eventuelle Erneuerung des Kampfsystems viele bisler nutzlose Pokémon nützlich werden.

Fazit

Unsere Top 3 Vermutungen für den Ultra-Bonus sind: Celebi, Gen 4 und PVP. Was es letztendlich sein wird, werden wir wohl erst im September erfahren. Wir dürfen also gespannt sein.